Ryanair nimmt Basis Memmingen früher in Betrieb

Ryanair stationiert Flugzeug auf ihrer 86. Base bereits zwei Monate früher als geplant.

Ryanair am Flughafen Memmingen (Foto: Memmingen Airport)
Ryanair am Flughafen Memmingen (Foto: Memmingen Airport)

Die ungewöhnlich hohe Buchungsnachfrage von Passagieren im deutschsprachigen Raum führte zu einer erfreulichen Entscheidung der irischen Fluggesellschaft Ryanair: Schon am 5. September statt wie ursprünglich angekündigt Ende Oktober stationiert die Airline am Flughafen Memmingen eine Maschine und bedient sofort mit Eröffnung dieser neuen Base sieben neue Routen.

Airport Geschäftsführer Ralf Schmid sieht in dieser überraschenden Entwicklung ein positives Zeichen. „Das Vertrauen von Ryanair in unseren Airport wurde durch das große Interesse der Fluggäste an den attraktiven Angeboten bestärkt.“

In Memmingen baut Ryanair, seit 2009 dort aktiv, sein Angebot damit einmal mehr deutlich aus. So führt eine der sieben neuen Ryanair-Strecken erstmals in die polnische Hauptstadt Warschau, weitere nach Sevilla im Süden Spaniens, ins marokkanische Fes und nach Thessaloniki in Griechenland. Darüber hinaus stehen ab 5. September nun die schwedische Hauptstadt Stockholm, Lviv in der Ukraine und Oradea im Westen Rumäniens auf dem Memminger Flugplan. Obendrein wird die beliebte Verbindung nach Palma de Mallorca zukünftig ganzjährig angeboten. Insgesamt bietet Ryanair dann 17 Ziele ab und nach Memmingen an.

„Der vorgezogene Start beschert uns nochmal zusätzlich 30.000 Passagiere in diesem Jahr“, betont Ralf Schmid. Das bedeute, so der Geschäftsführer, dass das prognostizierte Fluggastaufkommen am Flughafen Memmingen von 1,1 Millionen für 2017 „auf jeden Fall übertroffen wird.“

Ryanair macht Memmingen zur 86. Basis (© Ryanair)
Ryanair macht Memmingen zur 86. Basis (© Ryanair)

Ryanairs Winterflugplan 2017/2018 für München-Memmingen im Überblick:

• 1 stationiertes Flugzeug ($100 Mio)
• 7 neue Strecken nach Fes (2 x wöchentlich), Lwiw (2 x wöchentlich), Oradea (2 x wöchentlich), Sevilla (2 x wöchentlich), Stockholm (2 x wöchentlich), Thessaloniki (2 x wöchentlich) und Warschau Modlin (3 x wöchentlich)
• 1 neue Winterverbindung nach Palma de Mallorca (2 x wöchentlich)
• 17 Routen insgesamt
• 40 wöchentliche Flüge
• Jährlich 825.000 Kunden (+225.000)

Wichtige Impulse sieht Schmid auch für den heimischen Tourismus. Bestehende Strecken wie London, Dublin und Moskau sowie die neuen Verbindungen mit Warschau, Stockholm und Lviv eröffneten einem neuen Kundenkreis die attraktiven Ziele in der Region, in Bayern sowie im angrenzenden Alpenraum. Gerade der aktuelle Streckenmix in Memmingen, der sowohl Reisen zu Sonnenzielen, als auch zu heimischen attraktiven Destinationen wie München, Neuschwanstein, Bodensee und weltbekannten Skiorten anbietet, mache den Airport saisonunabhängig. „Das ist auch einer der Gründe“, so Schmid, „warum wir stetig wachsen.“

Memmingen Airport

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.