Mit Emirates bald schneller von Deutschland nach Auckland

Emirates Boeing 777-200LR (© Emirates)
Emirates Boeing 777-200LR (© Emirates)

Emirates wird ab 1. März 2016 seinen ersten Nonstopflug von Dubai nach Auckland starten. Für Reisende aus Deutschland und aus ganz Europa bedeutet dies noch flexiblere Reiseoptionen in Richtung Neuseeland mit nur einem Zwischenstopp via Dubai. Die neue Nonstopverbindung ergänzt die bestehenden Emirates-Flügen nach Neuseeland. Passagiere haben so ab März 2016 fünf tägliche Emirates-Flüge von Dubai auf den Inselstaat im südlichen Pazifik zur Auswahl. Drei Verbindungen nach Auckland via Australien werden mit der beliebten Emirates A380 sowie der täglicher Flug nach Christchurch mit Flugzeugen vom Typ Boeing 777-300ER durchgeführt. Die Airline wird auf dem neuen Nonstopflug nach Auckland Jets vom Typ Boeing 777-200LR einsetzen. Durch die zusätzliche Verbindung verkürzt sich die Flugzeit auf der Strecke Dubai-Neuseeland auf etwas weniger als 16 Stunden.

Mit der Einführung des Nonstopflugs erhöht sich die Kapazität von Emirates nach Neuseeland um 2.000 Sitze pro Tag und pro Richtung. Die auf der neuen Nonstopverbindung eingesetzten Flugzeuge vom Typ Boeing 777-200LR sind speziell für Ultralangstrecken gebaut und bieten 266 Sitzplätze in einer Drei-Klassen-Konfiguration mit 8 Privatsuiten in der First Class, 42 Flachbettsitzen in der Business Class und 216 großzügigen Sitzen in der Economy Class.

Der Nonstopflug EK448 startet um 10.05 Uhr in Dubai und erreicht Auckland um 11.00 Uhr am darauffolgenden Tag (Sommerzeit). Passagiere aus 24 Destinationen in Europa genießen in Dubai kurze Umsteigezeiten vor dem Weiterflug nach Auckland. Nach der Ankunft in der neuseeländischen Metropole besteht außerdem Anschluss an zahlreiche Inlandsflüge, die vom Codeshare-Partner Jetstar durchgeführt werden.

Der Rückflug EK449 verlässt Auckland täglich um 21.30 Uhr (Sommerzeit) und landet um 05.45 Uhr am darauffolgenden Tag in Dubai. Es bestehen ideale Anschlüsse an Emirates-Flügen zu 38 europäischen Reisezielen sowie Destinationen in Indien, Afrika und dem Nahen und Mittleren Osten.

Passagiere, die bereits einen Flug nach Auckland gebucht haben, können auf die neue Nonstopverbindung kostenfrei umbuchen. Umbuchungsmöglichkeiten sind abhängig von der Verfügbarkeit.

Emirates

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.