easyJet: Neue Sizilien-Route ab Berlin

easyJet baut das Angebot ab Berlin-Schönefeld weiter aus: Ab sofort gibt es eine neue Route in das sizilianische Catania.

EasyJet fliegt neu von Berlin SXF nach Catania (© G. Wicker/FBB)
EasyJet fliegt neu von Berlin SXF nach Catania (© G. Wicker/FBB)

easyJet baut sein Angebot in Berlin-Schönefeld weiter aus: Auf dem Sommerflugplan steht ab sofort eine Direktverbindung in das sizilianische Catania. Immer dienstags und freitags fliegt die Airline zur größten Insel im Mittelmeer und wieder zurück in die Hauptstadt. „Wir freuen uns, den knapp fünf Millionen Passagieren, die jährlich mit easyJet von und nach Berlin fliegen, ein echtes italienisches Highlight zu bieten“, sagt Thomas Haagensen, Geschäftsführer easyJet Deutschland. „Insgesamt haben wir in diesem Sommer 43 Strecken in unserem Portfolio, sowohl zu Freizeit- als auch Businesszielen – und erweitern damit unser Angebot in der Hauptstadt kontinuierlich.“ 2016 hat die Airline bereits drei neue Destinationen ab Berlin gelauncht: Bordeaux, Pristina (Kosovo) und Toulouse.

Neue Arbeitsplätze für den Standort Berlin-Schönefeld

Der Ausbau des Angebots kommt sowohl den Gästen der Airline zugute als auch dem Flughafen Berlin-Schönefeld, der seit 2004 die erste deutsche Basis von easyJet ist. Im April wurde dort die zehnte Maschine stationiert. Die Zahl der Arbeitsplätze, die das Unternehmen vor Ort geschaffen hat, wächst damit auf mehr als 400.

„Wir danken easyJet für das starke Engagement in Berlin. Mit der Stationierung des zehnten Flugzeugs sowie vier neuen Zielen zum Sommerflugplan trägt die Airline maßgeblich zum Wachstum in Berlin-Schönefeld bei. Wir freuen uns auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit, neue Strecken und wünschen jederzeit gute Auslastung“, sagt Karsten Mühlenfeld, Vorsitzender der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH.

Catania: Bella Italia genießen

Nicht nur Goethe hat sich in Sizilien verliebt: Die Insel ist auch ein magisches Reiseziel für viele deutsche Urlauber. Catania, die zweitgrößte Stadt Siziliens, liegt direkt am Mittelmeer. Ihre feingoldenen Strände laden zum Baden und Relaxen ein. Eine großartige Kulisse bietet dabei der Ätna: Der höchste Vulkan Europas zählt zum Unesco Weltnaturerbe. Wer durch die Barockstadt schlendert, erlebt italienisches Flair pur. Einfach durch die kleinen und großen Straßen des 19. Jahrhunderts spazieren und sich in einer der Trattorien entlang der Via Etnea entspannen. Besonderes Highlight sind auch die Garküchen und Straßenmärkte der Stadt. Genießer können sich hier „sfinciuni“ gönnen: eine sizilianische Variante der Pizza mit Sardellen und Zwiebeln. Kulturhungrige sollten außerdem einen Abstecher zum Odeon machen. Das römische Theater stammt genauso wie das Amphitheater und die Thermen aus der Antike.

FBB

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.