Lübeck Air flottet ersten Jet ein

Bisher war mit mit ATR-Turboprops unterwegs – nun wird ein erster Jet übernommen.

Embraer 190 der German AIrways in den Farben der Lübeck Air (© Lübeck Air)

Mit dem Jet ans Mittelmeer und in den Norden – Gerade vor ein paar Wochen hat Lübeck Air elf neue Sommerziele veröffentlicht. Viele Buchungen sind nach Unternehmensangaben bereits eingegangen, denn ab 2022 können Städteziele wie Dublin und Krakau, Urlaubsinseln wie Ibiza, Menorca, Korsika und Sardinien, das Sonnenziel Zadar, die englischen Kanalinseln, Island und das norwegische Bergen direkt ab Lübeck erreicht werden.

Flottenzuwachs

Neben der ATR 72-500, die bereits von den Strecken nach Bern, Lübeck, München, Salzburg und Stuttgart bekannt sind, und dem exklusiven Langstrecken-Jet Falcon 7X der Lübeck Air Executive, reiht sich nun bald eine Embraer E190 der German Airways ein. Diese hatte erst kürzlich einen E-190 aus Italien zurückgeholt. Man hatte dort die Neugründung EGO Airways im Sommer 2021 unterstützt. Doch im Anschluss habe es über mehrere Monate unterschiedliche Auffassungen über die Auslegung des Vertrages gegeben, hieß es seitens German Airways. Am 31. Dezember wurde der Jet zurückgegeben. Erst im August 2021 war zudem eine Zusammenarbeit mit Green Airlines gestrichen worden.

European-Aviation.net

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.