TUI startet in die Sommersaison nach Griechenland

Erste Urlaubsgäste auf Kreta gelandet – Nachfrage nach Urlaub auf den Inseln und Peleponnes steigt

TUI Boeing 737-800 (Foto: TUI)
TUI Boeing 737-800 (Foto: TUI)

Urlaubsstart in Griechenland: TUI macht den Auftakt und eröffnete am 14. Mai mit dem TUI fly Flug X3 4106 von Hannover nach Kreta die Urlaubsaison in Griechenland. Nach über einem halben Jahr landeten wieder die ersten TUI Gäste in Heraklion. Fast im Stundentakt folgen weitere TUI fly Ankünfte aus Frankfurt, Stuttgart, Düsseldorf, Nürnberg und München. Mit X3 4932 startet am Mittag auch der erste Flug von Düsseldorf nach Patras auf der Peloponnes.

„Der Sommerurlaub auf den griechischen Inseln und dem Peleponnes kann ab heute wieder beginnen. Das ist ein weiterer Meilenstein auf unserem Weg zu sicheren und verantwortungsvollen Reisen in Europa. Die ersten Gäste sind mit uns unterwegs, und die Nachfrage wächst kontinuierlich. Urlaub am Mittelmeer und die griechische Gastfreundschaft sind in diesem Jahr wieder besonders gefragt“, sagt Sebastian Ebel, CFO der TUI AG, der den Konzern beim Saisonauftakt in Heraklion vertritt.

Einen Tag später, am 15. Mai, flog TUI fly auch erstmals wieder nach Kos, Rhodos und Korfu. Insgesamt starten 23 TUI fly Flüge am dritten Mai-Wochenende und ermöglichen so fast 4.000 Urlaubern aus Deutschland die ersten entspannten Tage unter der griechischen Sonne. Kreta bleibt auch 2021 beliebtestes griechisches Urlaubsziel, gefolgt von Kos, Rhodos, Korfu und Patras auf der Peloponnes. Als Marktführer für Griechenland bringt TUI das Gros der deutschen Urlauber nach Griechenland und bietet das umfassendste Hotelprogramm vor Ort. Ab dem 1. Juni stehen 24 griechische Regionen auf dem Festland und den Inseln mit über 4.500 Hotels im TUI Programm. Besonders beliebt sind die sechs Clubs von Robinson und Magic Life sowie die fast 40 Markenhotels von TUI Blue, TUI Kids Club und TUI Suneo als auch die Hotels der Ketten Grecotel und Atlantica.

Optimistischer Ausblick

„Griechenland hat bereits im letzten Jahr erfolgreich unter Beweis gestellt, dass sicherer Urlaub mit hohen Gesundheitsstandards und einzigartigen Urlaubserlebnissen Hand in Hand gehen kann. Wir sind hervorragend auf den Sommer 2021 vorbereitet und die Abstimmung mit unseren Hotelpartnern vor Ort und den griechischen Behörden ist eng und sehr gut“, so Sebastian Ebel. Die griechischen Behörden haben ihr Präventionskonzept optimiert. Für die Einreise benötigen Urlauber ab fünf Jahren derzeit einen negativen PCR-Test, der nicht mehr als 72 Stunden zurückliegt oder den Nachweis einer vollständigen Impfung in englischer Sprache, die mindestens 14 Tage vor Einreise abgeschlossen wurde (Impfpass mit englischsprachigen Übersetzungen wird akzeptiert).

„Mit dem Reisestart nach Griechenland stimmt uns der Ausblick auf den Sommer optimistisch. Die guten Impffortschritte, die Aussicht auf einen einheitlichen Immunitätsnachweis in der EU und die jüngst angepassten Einreisevorgaben in Deutschland beflügeln die Nachfrage zusätzlich. Auf Basis dieser Entwicklungen rechnen wir in den kommenden Wochen mit einer zunehmenden Erholung des Geschäfts. Mit unserer eigenen Flotte sind wir auf Spanien, Griechenland, Portugal und Zypern fokussiert, wo wir zahlreiche strategisch wichtige und eigene Hotelkapazitäten haben“, ergänzt Ebel.

TUI

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.