Neue Flügelspitze für A330

Die neue Flügelspitze soll den Kraftstoffverbrauch um bis zu 2 % zu senken. Als erstes wird ein A330 der HiFly ausgerüstet.

Trinitair Winglet für Airbus A330

Die fingerartige Flügelspitze namens TRINITAIR soll den Treibstoffverbrauch um bis zu 2 % und bei bestimmten Anwendungen sogar darüber hinaus reduzieren können. In der Luftfahrt reduziert jedes Kilogramm Treibstoff, das bei einem Flug eingespart wird, die CO2-Emissionen um 3,16 kg. Dies soll den Fluggesellschaften nicht nur finanzielle Vorteile bringen, sondern sie auch in die Lage versetzen, ihren ökologischen Fußabdruck stark zu reduzieren.

Das neue klimaschonende und treibhausgasreduzierende Projekt wird seinen ersten Testflug auf einer A330 von Hi Fly absolvieren. Hi Fly wird die erste Fluggesellschaft der Welt sein, die einen Flug mit dieser neuen Technologie unternimmt und damit den Wandel zu einer grüneren Umwelt unterstützt. „In einer Branche, die sich zunehmend um einen nachhaltigen Planeten bemüht und mit ihrem täglichen Betrieb einen positiven Einfluss ausüben will, ist die Investition in umweltfreundliche Technologie der richtige Weg zu einer besseren Welt“, sagt Paulo Mirpuri, Präsident von Hi Fly und der Mirpuri Foundation.

Verbesserte Aerodynamik

Die neue Flügelspitze bietet eine verbesserte aerodynamische Lösung, die Flugzeugherstellern und Fluggesellschaften dabei hilft, ihre CO2-Emissionen zu reduzieren. TRINITAIR wurde von The Aircraft Performance Company GmbH (The APC) als kosteneffiziente Nachrüstlösung für wertvolle in Betrieb befindliche Flugzeuge entwickelt. Neben einer Ausfallzeit von weniger als einem Tag für den Einbau bringt die neue Hardware eine Leistungssteigerung, geringeren Triebwerksverschleiß, Reichweitenverlängerung und Nutzlasterhöhung sowie eine deutliche Reduzierung des Treibstoffverbrauchs, was zu geringeren CO2- und NOX-Emissionen führt.

Trinitair-Winglet an einem A330 (Grafik: The APC)

Harald Zirngibl, Geschäftsführer von The APC, erklärt: „Mit der 3-Finger-Winglet-Lösung, die aus einer Skizze auf einer Serviette entstanden ist, entwickelt The APC eine neue Technologie, die es Flugzeugen ermöglicht, ihren Kohlenstoff-Fußabdruck zu reduzieren. Das neue Winglet reduziert nicht nur den Treibstoffverbrauch, sondern optimiert auch die Gesamtleistung. Die Ingenieure von The APC nutzen fundierte, patentierte Kenntnisse der Strömungs- und Strukturmechanik, um durch eine lokale Beeinflussung bzw. Erweiterung des Flügelspitzenwirbels eine optimale Zirkulationsverteilung des Außenflügels zu erreichen. Ein Flug von Frankfurt nach Hongkong beispielsweise würde mindestens 1,2 Tonnen Treibstoff einsparen. Übertragen auf den weltweiten Flugverkehr bedeutet dies insgesamt eine erhebliche Reduzierung des Treibstoffs und damit der CO2-Emissionen. Grundlegend sind auch der Umgang mit den vorhandenen Ressourcen, Wirtschaftlichkeit und Pragmatismus. Die Steigerung der Effizienz wertvoller im Einsatz befindlicher Flugzeuge kommt unserer Umwelt unmittelbar zugute. Mit dem Plug & Fly“-Konzept sind die Winglets innerhalb eines Tages flugtauglich. Der Einsatz von weiteren Ressourcen zur Optimierung der Flotten wird so gering wie möglich gehalten. Es ist nicht an der Zeit, auf die eine große Lösung zu warten, die den Flugverkehr auf einen Schlag emissionsfrei machen kann. Auf dem Weg dorthin müssen schnell wirksame und umsetzbare Übergangsschritte gemacht werden, die den gesamten Prozess vorantreiben und unterstützen – das ist unser Ansatz bei The APC.“

European-Aviation.net mit HiFly

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.