Mehr US-Flüge bei Air France und KLM

Mit der Wiedereröffnung der US-Grenzen erhöhen Air France und KLM ihre Kapazitäten auf den transatlantischen Strecken. Mit dem Partner Delta Air Lines stehen zusätzliche US-Ziele offen.

Air France Boeing 777-300 (Foto: Air France)
Air France Boeing 777-300 (Foto: Air France)

Seit Montag, dem 8. November 2021, können geimpfte internationale Reisende, einschließlich europäische Bürger, wieder in die Vereinigten Staaten reisen. Die Ankündigung der Aufhebung der seit über 18 Monaten bestehenden Reisebeschränkungen haben bei Air France und KLM zu einem deutlichen Anstieg der Buchungen geführt, insbesondere auf den Strecken nach New York, Miami und Los Angeles für Reisen im November und über die Weihnachtsfeiertage.

Air France

Im aktuellen Winterflugplan 2021/2022 erhöht Air France ihre Kapazitäten Richtung USA schrittweise. Bis Ende März 2022 umfassen sie etwa 90 Prozent derjenigen des Jahres 2019, das sind 50 Prozent mehr als im Sommer 2021. Konkret fliegt Air France fünf- statt dreimal täglich nach New York, 17- statt zwölfmal pro Woche nach Los Angeles sowie zwölf- statt siebenmal pro Woche nach Miami. Zusätzlich nimmt die französische Airline die Verbindungen von Paris-Charles de Gaulle nach Seattle mit drei wöchentlichen Flügen ab dem 6. Dezember 2021 wieder auf, nachdem sie diese seit Beginn der Covid-Krise ausgesetzt hatte. Auch Paris-Papeete über Los Angeles wird ab dem 11. November 2021 mit drei wöchentlichen Flügen ab Los Angeles wieder bedient. Zudem startet Air France ab dem 24. November 2021 neu zweimal pro Woche von Pointe-à-Pitre nach New York-JFK. Insgesamt fliegt sie elf Ziele in den USA an: New York-JFK (35-mal pro Woche), Los Angeles (17-mal pro Woche), Atlanta (14-mal pro Woche), Miami (12-mal pro Woche), Boston, San Francisco und Washington DC (7-mal pro Woche), Detroit, Chicago und Houston (5-mal pro Woche) und Seattle (3-mal pro Woche). Zum Einsatz kommen Flugzeuge der Typen A350-900, B777-200 und B777-300.

KLM Airbus A330-200
KLM Airbus A330-200 (© KLM)

KLM

KLM hat den Flugbetrieb zu allen Zielen wieder aufgenommen, die sie im Winter vor Ausbruch der Coronavirus-Pandemie direkt angeflogen hat: Nach Atlanta startet KLM einmal sowie an fünf Tagen pro Woche zweimal täglich, nach New York einmal sowie an vier Tagen pro Woche zweimal täglich und Los Angeles sowie Houston stehen von Amsterdam-Schiphol aus einmal pro Tag im Flugplan. San Francisco (ab dem 6. Dezember 2021), Chicago und Washington DC werden fünfmal pro Woche angeflogen und Boston, Minneapolis, Las Vegas und Miami (beide ab dem 7. Dezember 2021) je dreimal. KLM setzt Flugzeuge der Typen A330-300, B787-900, B787-10 und B777-200 ein.

Air France

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.