Lufthansa mustert auch CRJ900 aus

Eurowings Bombardier CRJ900
Eurowings Bombardier CRJ900 (© O. Pritzkow)

Die Bombardier-CRJ700-Flotte ist bereits in die USA verkauft. Nun erwischt es wohl auch die größeren CRJ900. Wie am Montag durchsickerte, sollen die insgesamt 23 Regionaljets so rasch wie möglich den Konzern verlassen.

Schon im kommenden Jahr soll eurowings, die zur Lowfare-Tochter eurowings gehört und in deren Auftrag Regionalflüge durchführt, über eine homogene A320-Flotte verfügen. Der Verkauf der Jets soll zum Jahresende, spätestens aber Anfang 2015 beginnen, sagte Passage-Chef Karl Garnadt in New York. Bis 2016 sollen dann alle Bombardierjets ausgeflottet sein.

Eurowings soll im Gegenzug zunächst 23 Airbus A320 erhalten, die einerseits im Wetlease für germanwings hauptsächlich ab Hamburg und Düsseldorf betrieben werden. Zusätzlich soll eurowings mit ihnen aber auch unter eigenem Namen im Rahmen der „Wings“-Strategie ab Basel, Österreich und Belgien operieren.

Der Lufthansa-Konzern hatte kürzlich den Verkauf aller CRJ700 an eine amerikanische Firma bekannt gegeben. Im September waren zudem zehn A320ceo für den Einsatz bei eurowings geordert worden.

European-Aviation.net

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.