Leipzig: An-225 fliegt Corona-Tests ein

Zum 30. Mal ist eine Antonov 225, das größte Flugzeug der Welt, am Flughafen Leipzig/Halle gelandet. An Bord war dringend benötigte Fracht.

Entladung einer An-225 (Foto: Leipzig/Halle Airport, Uwe Schoßig)

Am Dienstag (30.11.2021) landete die Antonow AN-225, das größten Flugzeug der Welt, am Flughafen Leipzig/Halle (LEJ). An Bord befanden sich über 500 Paletten mit rund 3,5 Millionen Corona-Tests. Für die kommenden Wochen ist ein weiterer Flug der AN-225 geplant.

Es ist der 30. Einsatz des Unikats am mitteldeutschen Airport. Damit zählt LEJ zu einem der am häufigsten von der AN-225 angeflogen Flughäfen weltweit. Entladen wurde die Maschine von PortGround, dem auf Flugzeug- und Frachtabfertigung spezialisierten Tochterunternehmen der Mitteldeutschen Flughafen AG.

Zentraler Umschlagplatz in der Pandemie

Der Flughafen Leipzig/Halle ist ein zentraler Umschlagplatz für medizinische Güter im Kampf gegen die Corona-Pandemie. Als zweitgrößter Luftfrachtumschlagplatz in Deutschland sichert der Airport wichtige Logistik- und Versorgungsketten europaweit. In den vergangenen Monaten sind – neben dem regulären Verkehr – über 100 Frachtcharterflüge mit Millionen von Corona-Tests abgefertigt worden. Bis Jahresende werden Dutzende weitere Transporte erwartet.

Flughafen Leipzig-Halle

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.