Frankfurt: Landebahn Nordwest geht wieder in Betrieb

Fraport erwartet für Sommer wieder mehr Flugbewegungen / Wiederinbetriebnahme notwendig für flüssigen, verzögerungsfreien Betrieb

Landebahn Nordwest am Flughafen Frankfurt (Foto: Fraport)
Landebahn Nordwest am Flughafen Frankfurt (Foto: Fraport)

Am Dienstag, dem 1. Juni geht am Flughafen Frankfurt (FRA) die Landebahn Nordwest (07L/25R) wieder in Betrieb. Grund dafür ist das vom Flughafenbetreiber für den kommenden Sommer erwartete Wachstum der Flugbewegungen in FRA. Dies bestätigen auch die von der europäischen Flugsicherungsbehörde Eurocontrol ermittelten Planungszahlen für die kommenden Monate. Bereits in den letzten Wochen konnte eine Zunahme der Bewegungen am Flughafen Frankfurt verzeichnet werden. Die Nutzung der Piste ist bei der weiter ansteigenden Zahl der Flugbewegungen für die Sicherstellung eines flüssigen, verzögerungsfreien Flugbetriebs notwendig. Die Entscheidung zur Wiederinbetriebnahme der Landebahn Nordwest wurde von Fraport gemeinsam mit der DFS Deutsche Flugsicherung GmbH getroffen.

Aufgrund der Corona-bedingten Verkehrsrückgänge fanden zwischen dem 23. März und 8. Juli 2020 keine Landungen auf der Piste statt. Erneut wurde sie ab dem 14. Dezember 2020 nicht genutzt und dient derzeit noch als temporäre Parkfläche für Flugzeuge.

Der Flughafen Frankfurt ist auf die Zunahme des Verkehrs in den Sommermonaten vorbereitet. Dazu setzt der Flughafenbetreiber Fraport einen umfangreichen Infektionsschutz in den derzeit betriebenen Bereichen im Terminal 1 um. Weitere Details dazu sind in der Service News „Gute Reise! Wir sorgen dafür… gerade jetzt!“ zusammengefasst. Die Infografik zu den Maßnahmen zum Infektionsschutz am Flughafen Frankfurt liefert außerdem eine gute Übersicht.

Fraport

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.