Eurowings steigt in britischen Reisemarkt ein

Lufthansa-Tochter verbindet die Ferieninsel Mallorca erstmals mit Birmingham und Manchester

Den Sommer im Blick (© Eurowings)

Reise-Tristesse in Deutschland, Urlaubsfieber in Großbritannien: Eurowings steigt in den britischen Reisemarkt ein und reagiert damit auf die sprunghaft gestiegene Nachfrage nach Flügen zwischen Großbritannien und Mallorca. Die deutsche Fluggesellschaft betreibt auf Mallorca eine internationale Basis und wird ab Ende Mai – erstmals in der Geschichte ihres Unternehmens – zwei britische Flughäfen mit Europas beliebtester Sonneninsel verbinden. Beim Einstieg in den britischen Reisemarkt wird sie zunächst Urlauber aus Birmingham und Manchester jeweils zweimal pro Woche nach Mallorca und wieder zurück fliegen. Weitere Ausbauschritte sollen in den nächsten Wochen geprüft werden.

Hintergrund für den pan-europäischen Ausbau ist die Tatsache, dass auf der britischen Insel bereits ein Run auf Urlaubsreisen eingesetzt hat. Kaum stand der Termin für das Ende des Corona-Lockdowns in Großbritannien fest, haben sich viele Briten umgehend Flüge in den Süden Europas gesichert, vorzugsweise Richtung Mallorca. Unmittelbar nach der Rede von Premierminister Boris Johnson zu Öffnungsschritten waren Urlaubsbuchungen der Reiseanbieter um teilweise mehr als 600 Prozent im Vergleich zur Vorwoche in die Höhe geschnellt. Fast zur gleichen Zeit verkündete auch Mallorca nach deutlich gesunkenen Corona-Zahlen erste Öffnungsschritte für Restaurants und Bars.
 
Eurowings ist bereits der mit Abstand größte Anbieter im Flugverkehr zwischen Mallorca und Deutschland (Stichwort „Palma-Shuttle“). Die Touristik-Tochter der Lufthansa Group wird die Baleareninsel im Sommer 2021 allein mit 22 Flughäfen in Deutschland, Österreich und der Schweiz verbinden. Mit Birmingham und Manchester erhöht Eurowings die Anzahl der Mallorca-Anbindungen auf insgesamt 24 Flughäfen.

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.