Erster Airbus A350 für China Airlines nimmt Gestalt an

Endmontage des ersten A350 XWB für China Airlines (© Airbus)
Endmontage des ersten A350 XWB für China Airlines (© Airbus)

Die Endmontage des ersten Airbus A350-900 XWB für China Airlines (Taiwan) schreitet voran. Am Airbus-Standort Toulouse werden jetzt die verschiedenen Rumpfsektionen zusammengefügt und das Seitenleitwerk aufgesetzt. Zugleich werden die Flügel und die Höhenleitwerke und anschließend die Fahrwerke montiert.

Parallel erfolgt der Innenausbau der Kabine und der elektrischen Systeme, um Zeit zu sparen. Nach intensiven Tests wird der Jet lackiert und erhält dann die Triebwerke. Anschließend beginnen die Vorbereitungen zur Auslieferung.

China Airlines hat 14 Exemplare des A350-900 XWB bestellt und erwartet den ersten Jet im 3. Quartal 2016. Die Flugzeuge sollen auf den Langstreckenrouten nach Europa, Australien und USA sowie auf ausgewählten Regionalstrecken zum Einsatz kommen. Derzeit nutzt die Airline aus dem Hause Airbus 24 A330 und sechs A340.

Endmontage des ersten A350 XWB für China Airlines (© Airbus)
Endmontage des ersten A350 XWB für China Airlines (© Airbus)

Lieferverzug durch fehlende Sitze

Eventuell muss China Airlines noch ein wenig länger warten. So ergeht es derzeit Cathay Pacific (Hongkong): Weil der Sitzhersteller Zodiac Aerospace die ausgewählten Business-Class-Sitze nicht rechtzeitig liefern kann, erhält die Airline den A350 nicht mehr im Februar. Man sei aber zuversichtlich bis Jahresende zwölf Jets in Hongkong begrüßen zu können.

European-Aviation.net

 

 

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.