Video: Emirates überrascht Fans im HSV-Stadion

Flugbegleiterinnen der Emirates im HSV-Stadion (© Emirates)
Flugbegleiterinnen der Emirates im HSV-Stadion (© Emirates)

Emirates präsentierte gemeinsam mit dem Bundesligist Hamburger SV im Volksparkstadion ihre „Stadion-Sicherheitshinweise“. Und dieses Mal mit einer neuen Wendung.

Acht Flugbegleiterinnen betraten kurz vor dem Anpfiff der Top-Begegnung gegen Bayern München das Spielfeld. Angelehnt an die bekannten Sicherheitshinweise an Bord von Airlines, demonstrierten sie, wie HSV-Fans ihren Verein leidenschaftlich anfeuern können. Die Emirates Cabin Crew begeisterte im Anschluss die 57.000 Stadionbesucher mit geschickten Balltricks, guter Beinarbeit und vier Torversuchen, darunter drei erfolgreich aus dem Strafraum gegen Oguzhan Altunbulak, dem Torwarttrainer der HSV-Fußballschule. Bei jedem erzielten Tor ernteten die Damen Jubelrufe und Applaus der Fans.

Unterstützt wurde der Spaß durch die HSV-Mitarbeiterinnen Eva Lockner und Janine Schlichting, die für diese Aktion in die Flugbegleiter-Uniform schlüpften. “Emirates hat uns seinen eigenen Outfitexperten aus Dubai zur Seite gestellt, um uns mit der Uniform und dem Make-up zu unterstützen. Es war ein großer Spaß, den berühmten roten Emirates-Hut zu tragen und mit den Flugbegleiterinnen die Bälle zu spielen. Obwohl es nur als heitere Demonstration gedacht war, haben wir gemeinsam vorab geübt und die Mädels haben definitiv ein gutes Ballgefühl“, kommentiert Eva Lockner.

“Wir sind begeistert, zusammen mit dem HSV unsere gemeinsame Leidenschaft für den Fußball zu feiern und Fans in unterhaltsamer und emotionaler Weise anzusprechen. Natürlich sind wir auch stolz, die vielen Talente unter unseren Flugbegleitern präsentieren zu können“, so Volker Greiner, Emirates Vice President North & Central Europe.

Emirates

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.