Dortmund eröffnet neue Sicherheitskontrollstelle

Mehr Service und Komfort bei der Fluggastkontrolle

Fluggäste an der neuen Sicherheitskontrollstelle A am Dortmunder Flughafen (© DTM Airport, H.-J. Landes)
Fluggäste an der neuen Sicherheitskontrollstelle A am Dortmunder Flughafen (© DTM Airport, H.-J. Landes)

Am Dortmunder Flughafen wurde eine weitere Sicherheitskontrollstelle in der Abflughalle in Betrieb genommen. Erstmals wurden Passagiere nach dem Check-in auch durch einen Zugang mit zwei neuen Sicherheitskontrollspuren im Westen des Terminals geführt. Ziel ist es, durch die Errichtung einer zusätzlichen Kontrollstelle für Entlastung bei der Fluggastkontrolle insbesondere in den Stoßzeiten zu sorgen.

Flughafen-Geschäftsführer Udo Mager betrachtet die neue Kontrollstelle als Investition in die Zukunft: „Täglich passieren durchschnittlich 2.700 Fluggäste die Sicherheitskontrolle auf ihrem Weg zum Flieger – Tendenz steigend. Als Flughafenbetreiber sehen wir uns in der Pflicht, die Voraussetzungen für einen schnellen und reibungslosen Ablauf im Terminal zu schaffen. Mit der Eröffnung einer zusätzlichen Sicherheitskontrollstelle werden lange Wartezeiten reduziert und die vor dem Boarding zwingend erforderlichen Kontrollvorgänge beschleunigt.“

In den vergangenen Monaten hat der Dortmund Airport die aufwendigen Baumaßnahmen für die beiden neuen Sicherheitskontrollspuren bei laufendem Betrieb umgesetzt. So entstand anstelle der ehemaligen Gastronomie „PiPaPo“ eine Kontrollstelle, die nun als Hauptzugang zu den Gates dienen soll. Die bestehenden fünf Kontrollspuren in der Mitte des Terminals bleiben weiterhin in Nutzung und werden auch künftig entsprechend dem Passagieraufkommen durch den Sicherheitsdienstleister besetzt. Insgesamt stehen am Dortmund Airport nun sieben Kontrollspuren zur Verfügung.

Mithilfe eines Kennzeichnungssystems werden abfliegende Passagiere bereits auf ihrem Flugticket darauf hingewiesen, welche Sicherheitskontrolle sie am Dortmund Airport durchlaufen werden. Große Leuchtbuchstaben in der Abflugebene weisen den Fluggästen den Weg, entweder zur neuen Kontrollstelle ‚A‘ im Westen des Terminals oder zur Kontrollstelle ‚B‘ in der Mitte der Abflughalle. „Wir freuen uns, dass wir unseren Fluggästen am Dortmund Airport mit der Eröffnung einer weiteren Sicherheitskontrolle vor allem in den Spitzenzeiten mehr Reisekomfort bieten können“, so Mager.

Flughafen Dortmund

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.