British Airways erhöht das Angebot

Mehr Flüge aus den USA und der EU nach London

Boeing 787 der British Airways (Foto: BA)

British Airways bietet Tausende zusätzlicher Sitze auf wichtigen Strecken nach Großbritannien aus den USA und der EU an. Die Nachfrage an Reisen nach London sei enorm gestiegen, nachdem die britische Regierung angekündigt hat, dass die Quarantänebeschränkungen für vollständig geimpfte Kunden aus den USA und der EU bei Reisen nach Großbritannien aufgehoben werden sollen, hieß es. Innerhalb weniger Stunden verzeichnete British Airways einen sprunghaften Anstieg der Buchungen aus den USA um 95 % nach der jüngsten Ankündigung der britischen Regierung, vor allem aus Städten wie New York und Los Angeles in den USA und aus europäischen Städten wie Berlin, Genf und Hamburg. Die zusätzlichen Flüge werden entscheidend dazu beitragen, die britische Wirtschaft anzukurbeln, indem sie den dringend benötigten Tourismus in Städte in ganz Großbritannien zurückbringen.

Die Zahl der Flüge zwischen New York-JFK und London-Heathrow wird ab dem 16. August 2021 auf 21 Flüge pro Woche (statt bisher 17 pro Woche) erhöht, die Zahl der Flüge zwischen Los Angeles und Chicago auf 10 pro Woche (statt bisher 7 pro Woche). Ab dem 23. August 2021 werden die Flüge zwischen Seattle und London Heathrow auf 7 Flüge pro Woche (statt bisher 4 pro Woche) und Los Angeles auf 14 Flüge pro Woche erhöht. BA plant außerdem, seinen Flugplan zwischen den USA und dem Vereinigten Königreich im September weiter auszubauen.

Kunden aus den USA werden die Vorteile des erweiterten Flugplans sowie der Flüge nach Großbritannien mit American Airlines nutzen können. Die Partnerschaft mit AA ermöglicht nahtlose Verbindungen zwischen den wichtigsten Drehkreuzen von American Airlines in den USA und bietet One-Stop-Verbindungen von den meisten US-Städten nach London. British Airways und American Airlines führen mehr Flüge zwischen den USA und London durch als jede andere transatlantische Partnerschaft und bieten regelmäßige Direktflüge von/nach 12 Flughäfen an.

Darüber hinaus können Passagiere Anschluss an das umfangreiche britische Inlandsnetz von British Airways zu Städten im übrigen Großbritannien, wie Newquay, Edinburgh und Belfast, sowie zu einer Reihe von Zielen in Europa haben, sofern die Einreisebestimmungen dies erlauben.

Zusätzliche Flüge werden auch von europäischen Städten wie Berlin, Genf und Hamburg angeboten. Die Flugpläne werden laufend überprüft, um sicherzustellen, dass die Anzahl der verfügbaren Plätze dem Kundeninteresse entspricht. Kunden, die in der Euro Traveller-Kabine fliegen, können außerdem das neu eingeführte Speedbird Café-Bestellsystem am Sitzplatz nutzen, das kürzlich zusätzlich zum bestehenden Vorbestellungsservice eingeführt wurde.

Die Neuigkeit kommt nach einem erfolgreichen Test zwischen British Airways, dem Flughafen Heathrow und Virgin Atlantic, der gezeigt hat, dass die „Amber“-Politik der Regierung für vollständig geimpfte Reisende schnell auf US- und EU-Bürger ausgeweitet werden kann. Im Rahmen des zehntägigen Versuchs erklärten sich vollständig geimpfte Reisende auf ausgewählten Flügen von Los Angeles, New York, Montego Bay und Athen bereit, ihren Impfstatus am Abflughafen mitzuteilen, was zeigt, dass die Branche bereit ist, sich rasch anzupassen und weitere Impfkontrollen durchzuführen, um eine sichere Wiedereröffnung des Luftraums in großem Umfang zu unterstützen.

British Airways

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.