Basel ist jetzt Helvetic-Basis

Nach Mehrjähriger Unterbrechung hat eine schweizerische Airline den Dreiländerairport wieder zur Basis ernannt. Zwei E-190 sind hier nun stationert.

Helvetic Airways Embraer 190 (© O. Pritzkow)
Helvetic Airways Embraer 190 (© O. Pritzkow)

Helvetic Airways eröffnete am 8. Juli offiziell ihre neue Basis am EuroAirport Basel-Mulhouse-Freiburg. Zwei Flugzeuge des Typs Embraer E190-E1 und E195-E2 werden nun am trinationalen Drehkreuz stationiert und markieren die Rückkehr einer Schweizer Fluggesellschaft nach mehrjähriger Unterbrechung. Mit der Embraer E195-E2, der sogenannten «Green Machine» und dem Flaggschiff der Helvetic-Airways-Flotte, verfügt der EuroAirport nun über eines der leisesten und umweltfreundlichsten Single-Aisle-Flugzeuge der Welt.

„Mit der Stationierung von zwei Flugzeugen und 20 Mitarbeitenden unseres fliegenden Personals senden wir ein starkes Signal in die Region. Wir sind vom Potenzial des EuroAirports für unseren Flugbetrieb überzeugt“, erklärte Tobias Pogorevc, der CEO des Schweizer Carriers. Matthias Suhr, der Direktor des EuroAirports, zeigte sich seinerseits erfreut darüber, dass eine Airline mit Schweizer Kreuz wieder in das Basler Rollfeld investiert: „Wir freuen uns, das Angebot an Destinationen ab Basel-Mulhouse für diesen Sommer 2021 mit attraktiven Reisezielen zu erweitern und damit unsere Rolle bei der Sicherstellung der Anbindung unserer trinationalen Region zu stärken. Mit Helvetic Airways haben wir eine -Airline mit einem sehr umweltfreundlichen Flugzeug am Flughafen, was dem Engagement des EuroAirports hin zu einer nachhaltigen Entwicklung entspricht.“

Im Sommerflugplan 2021 bietet Helvetic Airways an den Wochenenden ein attraktives Flugangebot von Basel nach Santorin, Larnaca und Jerez.

EuroAirport

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.