Air Belgium erhält ersten A330neo

Der Jet wird die A340 ablösen und verfügt über 286 Sitze in einem Drei-Klassen-Layout.

A330neo der Air Belgium im Flug (Foto: Airbus)
A330neo der Air Belgium im Flug (Foto: Airbus)

Air Belgium, der internationale Full-Service-Destination-Carrier mit Sitz in Mont-Saint-Guibert in Belgien, hat die erste von zwei A330-900 übernommen.

Das Flugzeug verfügt über 286 Sitze in einer Drei-Klassen-Konfiguration (30 komfortable Liegeplätze in der Business Class, 21 in der Premium Class und 235 in der Economy Class). Das Flugzeug ist mit der Airbus Airspace-Kabine ausgestattet. Alle Sitze sind mit einem Bordunterhaltungssystem der neuesten Generation, WLAN an Bord und stimmungsvoller Beleuchtung ausgestattet.

A340 scheiden aus der Flotte

Air Belgium wird das Flugzeug auf Strecken einsetzen, die Brüssel mit Langstreckenzielen verbinden. Die belgische Fluggesellschaft betreibt derzeit eine reine Airbus-Großraumflotte, die aus A330-200F und A340-300 besteht; die A340 werden schrittweise durch die A330neo ersetzt.

A330neo der Air Belgium im Flug (Foto: Airbus)
A330neo der Air Belgium im Flug (Foto: Airbus)

Dank der neuesten Technologien der A330neo profitiert Air Belgium von kosteneffizienten und ökoeffizienten Flugzeuglösungen und bietet den Passagieren gleichzeitig den besten Komfort in der leisesten Kabine ihrer Klasse. Darüber hinaus wird die A330neo durch die im Vergleich zu Flugzeugen der vorherigen Generation geringeren Lärm- und Emissionswerte zu einem freundlicheren Flughafen-Nachbarn.

European-Aviation.net mit Airbus

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.