Air Baltic fertigt Passagiere in Riga selbst ab

Vor 18 Jahren hat die lettische Air Baltic die Passagierabfertigung in Riga ausgelagert. Damit ist nun aber bald Schluss.

Airbus A220 der Air Baltic (Foto: Air Baltic)
Airbus A220 der Air Baltic (Foto: Air Baltic)

Die lettische Fluggesellschaft airBaltic gibt bekannt, dass sie ab Januar 2022 die Passagierabfertigung am Flughafen Riga mit eigenem Personal durchführen wird. Martin Gauss, Chief Executive Officer von airBaltic: „In den letzten 18 Jahren war die Passagierabfertigung ausgelagert. Jetzt, in der Krise, überarbeitet airBaltic erfolgreich seine Produkte und seinen Service, um sich auf die Kernwerte der Marke zu konzentrieren, was eine starke Fokussierung auf alle Berührungspunkte mit den Passagieren beinhaltet. Ab nächstem Jahr werden die Passagiere beim Einchecken am Flughafen Riga und beim Betreten des Flugzeugs auf airBaltic-Mitarbeiter treffen und so einen nahtlosen Kundenservice erhalten.“

Die Verbesserung des Passagierservices am Flughafen Riga ist Teil des Kostenverbesserungsprogramms der Airline, mit dem sie ihr Geschäft und ihre Abläufe vereinfachen will. Darüber hinaus ermöglicht es airBaltic, einen Teil der ehemaligen Mitarbeiter wieder einzustellen.

Gleichzeitig wird RIX Ground Handling ab Januar 2022 Rampenabfertigungsaufgaben für airBaltic übernehmen. Beide Seiten haben eine Vereinbarung für fünf Jahre unterzeichnet. Die Zusammenarbeit mit RIX Ground Handling wird sowohl die weltweit führende operative Leistung von airBaltic als auch den Bodenabfertigungsservice am Flughafen Riga stärken. Die Pünktlichkeit von RIX Ground Handling erreichte im Jahr 2019 99,86 %.

European-Aviation.net mit Air Baltic

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.