Wizz Air: Sechs neue Routen ab Deutschland

Mehr Flüge nach Tuzla, Belgrad, Kiew, Skopje und Bukarest

Wizz Air am Flughafen Dortmund (© DTM Airport)
Wizz Air am Flughafen Dortmund (© DTM Airport)

Wizz Air, die größte Low Cost Fluggesellschaft in Zentral- und Osteuropa, setzt ihren Steigflug auch in Deutschland weiter fort und kündigt für kommendes Jahr sechs neue Strecken an.

So geht es ab März 2017 von Köln, Nürnberg und Friedrichshafen erstmals nach Tuzla, der drittgrößten Stadt der Föderation Bosnien und Herzegowina. Köln und Nürnberg erhalten zwei, Friedrichshafen bekommt drei Verbindungen pro Woche. Von zwei auf drei wird zudem die Zahl der wöchentlichen Flüge von Frankfurt Hahn nach Tuzla erhöht.

Ihr Engagement verstärkt die Fluggesellschaft auch in Serbien, wo sie seit ihrem Start im Juni 2010 als Marktführer im Low Cost Bereich agiert. Ab Mai nächsten Jahres geht es zwei Mal pro Woche von Friedrichshafen, Nürnberg und Hannover in die serbische Hauptstadt Belgrad.

In Dortmund und Memmingen erhöht Wizz Air die Zahl seiner wöchentlichen Belgrad-Flüge von bisher drei auf vier (Dortmund) und von zwei auf drei. Alle Flüge sind buchbar. Verantwortlich für den Ausbau ist die Stationierung von jeweils einem weiteren Airbus A320 auf den Basen Belgrad und Tuzla.

Als zehnten deutschen Flughafen hat Wizz Air jüngst Hannover in ihr Streckennetz aufgenommen. Ab 31. Oktober geht es von der niedersächsischen Landeshauptstadt am Montag und am Freitag nach Kiew in der Ukraine. Weitere neue Verbindungen führen nach Skopje und Bukarest.

Wizz Air fliegt in Deutschland auf zahlreichen Strecken ab Köln, Dortmund, Frankfurt Hahn, Hamburg, Memmingen, Nürnberg, Friedrichshafen, Karlsruhe/Baden-Baden, Berlin und ab 31. Oktober ab Hannover.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.