Greenland Express bleibt weiter am Boden

Greenland Express Fokker 100 (CC BY-SA 4.0 O. Volkov)
Greenland Express Fokker 100 (CC BY-SA 4.0 O. Volkov)

Greenland Express hat die Wiederaufnahme des Flugbetriebs in diesem Jahr offiziell abgesagt. „Wir sehen uns gezwungen, alle Flüge zwischen Dänemark und Grönland bis Jahresende abzusagen“, heißt es in einer Presseerklärung. Bereits bezahlte Tickets sollen rückerstattet werden. Was genau zu diesem Schritt führte, darüber schweigt sich die Airline aus.

Greenland Express hatte im September 2014 den Betrieb ausgesetzt, versprach aber immer, bald wieder zwischen Billund und Grönland zu fliegen. Die Wiederaufnahme wurde aber mehrmals verschoben und nun, zumindest für 2015, abgesagt.

Im April hatte Greenland Express zudem eine Lizenz für Inlandsflüge erhalten, die im August starten sollten. Geplant waren Flüge nach: Nuuk, Upernavik, Ilulissat, Aasiaat, Sisimiut, Manitsoq, Paamiut sowie Hubschrauberflüge zu kleineren Siedlungen im Süden Grönlands. Dafür wollte die Airline extra einen Hubschrauber anschaffen.

Zuletzt hatte Greenland Express eine von Denim Air geleaste und betriebene Fokker 100 eingesetzt.

European-Aviation.net

 

 

Greenland Express Air