Eurowings wächst ab Köln, Hannover und Wien

Eurowings arbeitet am weiteren Ausbau des Streckennetzes: Im Sommerflugplan 2017 komplettieren drei neue Strecken ab Köln/Bonn, Hannover und Wien das Angebot des Low-Cost-Carriers.

Airbus A320 der Eurowings bewirbt das Boomerang-Vielfliegerprogramm (© Eurowings)
Airbus A320 der Eurowings bewirbt das Boomerang-Vielfliegerprogramm (© Eurowings)

Neu im Streckennetz sind Flüge zwischen Köln/Bonn und der griechischen Insel Karpathos. Sie werden ab dem 5. Juni 2017 jeweils am Montag angeboten: Eurowings startet um 4.35 Uhr in Richtung Griechenland, der Rückflug verlässt die Insel um 9.35 Uhr Ortszeit und erreicht den Rhein wieder um 12.20 Uhr. Karpathos ist nach Rhodos die zweitgrößte Dodekanes-Insel, Hauptort ist Karpathos, früher auch Pigadia genannt. Mit dem wachsenden touristischen Angebot gewinnen daneben auch Orte wie Lefkos an der Westküste, Amopi und Arkasa im Süden sowie Kyra Panagia an der Ostküste an Bedeutung. Der südliche Teil der Insel ist bei Windsurfern wegen seiner guten Windstatistik und der Windstärke beliebt. In der so genannten Devil´s Bay findet jedes Jahr im August ein Speed-Windsurf-Wettbewerb statt.

Ab dem 5. Mai 2017 bietet Eurowings neu auch eine Flugverbindung zwischen Wien und der griechischen Insel Santorin an. Ein Airbus A320 startet in Wien jeweils donnerstags und sonntags um 6.35 Uhr (Sonntag) oder um 12.15 Uhr (Donnerstag). Der Sonntagsflug zurück nach Wien startet um 10.40 Uhr, der Donnerstagsflug verlässt die griechische Insel um 16.20 Uhr. Santorin liegt etwa 100 Kilometer von Kreta entfernt im Süden der Kykladen. Die Vulkaninsel ist nicht nur ein beliebter Haltepunkt für Kreuzfahrtschiffe, sondern auch bei Individualreisenden sehr beliebt. Die Gastfreundschaft der Griechen und das reiche kulinarische Angebot zeichnen die Insel besonders aus. Neben den größeren Hotels an den flachen Stränden der Insel gibt es auf Santorin auch viele kleinere Hotels und Pensionen.

Zum 21. Mai 2017 startet Eurowings auch ab Hannover eine neue Urlaubsverbindung und bietet jeweils sonntags einen Flug nach Cagliari auf Sardinien an. Die Qualitäts-Low-Cost-Airline startet in Hannover um 12.00 Uhr, der Rückflug ab dem Flughafen von Cagliari steht für 15.25 Uhr im Flugplan. Cagliari, die größte Stadt und Hauptstadt Sardiniens, befindet sich im Süden der Insel. Besonders prägend für die Hafenstadt ist das alte, auf einem Hügel gelegene Schlossviertel „Castello“. Schmale, dunkle Gassen, prächtige Fassaden und ein Ausblick über den gesamten Golf von Cagliari gehören zu den Charakteristika der Altstadt. Hier befinden sich die Türme der ehemaligen Befestigungsanlage, die noch heute begehbar sind. Sehenswert ist außerdem die Bastione San Remy: Der klassizistische Platz ist über eine große Marmortreppe oder einen Lift erreichbar, und auf der belebten Aussichtsterrasse finden Märkte und Konzerte statt. Ebenso bietet der Hügel Monte Urpinu eine herrliche Aussicht über die Stadt und hinaus auf das Meer. Unverzichtbar ist außerdem der Besuch des kilometerlangen Strands Poetto entlang des türkisblauen Meers mit seinem feinen Sand und zahlreichen Strandbars.

Eurowings

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.