Sundair: Gläubiger geben grünes Licht

Die Gläubiger der Sundair GmbH haben am 7. April 2021 in ihrer Versammlung dem Sanierungsplan für das Unternehmen zugestimmt. Damit steht die Sanierung der Luftlinie nach nur sechs Monaten kurz vor ihrem Abschluss.

Sundair Airbus A320-200 (© Sundair)

Die in Stralsund beheimatete Sundair hatte Ende Oktober 2020 ein sogenanntes Schutzschirm-Verfahren begonnen, um bei laufendem Flugbetrieb die Folgen der Corona-Krise zu überwinden. Die Geschäftsführung hat das Verfahren genutzt, um alle erforderlichen Schritte für die finanzielle und operative Neuaufstellung des Unternehmens vorzubereiten. So wurden u. a. die Vereinbarungen mit den Leasinggebern angepasst und die Flotte neu strukturiert. Der Sommerflugplan steht bereits, erste wichtige Verbindungen haben ihren Betrieb aufgenommen.

„Sundair geht aus dem Verfahren als saniertes und profitables Unternehmen hervor“, betonte Geschäftsführer Marcos Rossello, nach der Gläubigerversammlung. „Die heute erfolgte Zustimmung zeigt das große Vertrauen, dass die Gläubiger in den Sanierungskurs der Geschäftsführung setzen“, ergänzte Restrukturierungsexperte Thomas Mulansky von der Kanzlei Mulansky + Kollegen, der die Neuaufstellung von Sundair unterstützt. „Nach der heutigen Bestätigung des Sanierungsplans durch das Amtsgericht Stralsund ist der Grundstein für eine erfolgreiche Zukunft der Sundair gelegt“, ergänzte Dr. Robert Tobias von der Sanierungsberatung Restrukturierungspartner, der gemeinsam mit Mulansky das Unternehmen bei der Sanierung begleitet. Die Aufhebung des Eigenverwaltungsverfahrens wird noch im April erwartet. Die Airline wird dann die Schutzschirm-Sanierung in der rekordverdächtig kurzen Zeit von sechs Monaten abschließen.

„Die heutige Entscheidung der Gläubiger ist ein eindrucksvoller Vertrauensbeweis für den Sanierungsplan und die Geschäftsführung“, betonte auch Sachwalter Prof. Dr. Lucas F. Flöther, Namenspartner der Kanzlei Flöther & Wissing. „Sundair erhält damit kräftigen Rückenwind für den bevorstehenden Neustart mit Beginn der Feriensaison.“

Sundair, European-Aviation.net

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.