Play benennt neues US-Ziel

22 Städte in Europa verbindet die Low-Cost-Airline PLAY mit Reykjavik. Nun erweitert sie ihr Streckennetz auch in den USA.

PLAY Airbus A321neo im Flug (© PLAY)

Erst kürzlich wurde bekannt gegeben, dass die isländische Fluggesellschaft ab diesem Jahr Flüge von zahlreichen europäischen Top-Destinationen mit Zwischenstopp in Reykjavik nach Baltimore, Bosten und New York anbietet. Jetzt wird diese Auswahl um ein weiteres Highlight ergänzt: Orlando. Die fünfgrößte Stadt im US-Bundesstaat Florida ist nicht nur aufgrund des guten Wetters ein beliebtes Reiseziel für europäische Touristen, sondern auch für seine weltberühmten Themenparks, wie die Walt Disney World und die Universal Studios, bekannt.

Birgir Jónsson, der CEO von PLAY sagt dazu: „PLAY baut ihre Präsenz in den Vereinigten Staaten strategisch aus, und unsere Entscheidung, die Aufnahme dieser Strecke zu beschleunigen, beruht auf der hohen Nachfrage der Verbraucher nach günstigen Reisen. Wir gehen davon aus, dass die Strecke bei europäischen Passagieren, die dem kalten Winter entfliehen wollen, um die beliebten Parks und Resorts in Florida zu besuchen, ebenso beliebt sein wird wie bei amerikanischen Reisenden, die nach Europa reisen wollen, um ihre Familie über die Feiertage zu besuchen oder Winterdestinationen zu erkunden.“

PLAY bietet günstige Flugverbindung nach Florida

Allen Reiselustigen, die dem kalten Winter in Deutschland entfliehen und ins sonnige Florida reisen wollen, bietet PLAY vom 23. bis 27. Februar unvergleichbar günstige Flugtickets für die Zeit von Oktober 2022 bis Februar 2023 an: Bereits ab 149 Euro pro Strecke kann man von Berlin aus mit einem kurzen Zwischenstopp in Reykjavik nach Orlando in Florida fliegen. Die Flugzeit beträgt für den Hinflug ca. 13 Stunden und für dem Rückflug ca. 12 Stunden.

Play

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.