Neue Tel Aviv Air will ab Hamburg starten

Ab September zwei Mal die Woche Direktverbindung – in vier Flugstunden zur Mittelmeermetropole Tel Aviv. Boeing 737 der Enter Air im Einsatz

Boeing 737-800 der Enter Air, die zunächst für Tel Aviv Air fliegen soll. (Foto: O. Pritzkow)

Die vielfältigen touristischen Attraktionen Israels sind ab September auch direkt von Hamburg aus erreichbar. Die im Oktober 2020 gegründete Airline Tel Aviv Air nimmt zum 19. September den Betrieb auf und wird zunächst zweimal die Woche einen Direktflug von Hamburg nach Tel Aviv durchführen. Die neue Verbindung wird bereits ab Mitte Juli für Reisende buchbar sein.

Zum Beginn des Betriebs fliegt Tel Aviv Air mit einer Mittelstreckenmaschine vom Typ Boeing 737-800 von Enter Air (ICAO code: ENT), einer polnischen Charter-Airline, die über 25 Maschinen verfügt und bereits Flüge vom Hamburg Airport anbietet. Interessierte können ab Mitte Juli zwischen einem Platz in zwei Buchungsklassen auswählen, Economy oder Economy Premium. Die ersten vier Sitzreihen mit insgesamt 14 Sitzen sind als Economy Premium buchbar, hierbei wird jeweils der Mittelsitz freigelassen.

Im ersten vollen Geschäftsjahr rechnet das Unternehmen mit einem Jahresumsatz von neun Millionen Euro. Als stiller Gesellschafter engagiert ist die Beteiligungsgesellschaft Hamburg GmbH (BTG). Abgesichert wird das gesamte Finanzierungsmodell durch die Bürgschaftsgemeinschaft Hamburg GmbH (BG).

Die Direktverbindung vom Hamburger Flughafen bietet Reisenden aus Norddeutschland die Möglichkeit, schnell und unkompliziert in die Mittelmeermetropole Tel Aviv zu reisen. Das Einzugsgebiet des Hamburger Flughafens erstreckt sich von Hamburg über Schleswig-Holstein, Bremen bis nach Niedersachsen.

Germania-Manager an Bord

Die Gründer von Tel Aviv Air, Shlomo Almagor und Paul Scodellaro, verfügen über eine langjährige Expertise bezüglich Reisen nach Israel. Almagor führte 30 Jahre lang einen speziell auf Israel ausgerichteten Reiseanbieter, während Scodellaro in seiner Tätigkeit als Vertriebsmanager bei Germania die Strecke von Hamburg nach Tel Aviv etablierte. „Wir kennen das Land, die Route und unsere potenziellen Kunden genau“ erklärt Scodellaro die Motivation der Gründer.

Dirk Behrens, Leiter des Geschäftsbereich Aviation beim Hamburger Flughafen, zeigt sich erfreut über den Start der Direktverbindung vom Terminal Eins aus: „Wir freuen uns sehr, Tel Aviv Air am Hamburg Airport begrüßen zu dürfen. Die Flugverbindung zwischen Hamburg und der israelischen Küstenstadt Tel Aviv ist sowohl für Touristen, Geschäftsreisende als auch Reisende, die einen Familienbesuch planen, ein großer Gewinn. Wir wünschen Tel Aviv Air einen guten Start am Hamburg Airport.“

European-Aviation.net mit Verkehrsbüro Israel

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.