München: Satellit ist wieder in Betrieb

Nach 20 Monaten Stillstand ist der Satellit von Terminal 2 wieder in Benutzung. Er wird für US-Flüge genutzt.

Passagierabfertigung im Staellitengebäude des Terminal 2 (Foto: A.T.Friedel/FMG)

Nach 20 Monaten pandemiebedingten Stillstands wurde am 1. Dezember 2021 der Satellit des Terminals 2 am Münchner Flughafen erstmals wieder für die Abfertigung von Flügen zwischen München und den USA genutzt. Der Schritt war Ende November angekündigt worden.

Der Airport und die Lufthansa, die das Terminal 2 und das dazugehörende Satellitengebäude gemeinsam betreiben, gewinnen dadurch fünf zusätzliche Flugzeug-Abstellpositionen direkt am Gebäude und fünf zusätzliche Gates für das Boarding der Passagiere.

Damit die Fluggäste ihre Gates im Satellitengebäude bequem erreichen können, wurde auch das unterirdische Personentransportsystem, mit dem das Terminal 2 und der Satellit verbunden sind, wieder in Betrieb genommen. Das Bild zeigt das erste Boarding im Satellitengebäude nach Monaten des Stillstands – Passagiere des Lufthansa-Flugs LH 460 kurz vor ihrem Abflug nach Florida.

FMG

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.