Intersky baut Berlin und Hamburg weiter aus

InterSky ATR72-600
InterSky ATR72-600 (© O. Pritzkow)

Die am Bodensee beheimatete InterSky will im kommenden Frühjahr die Strecken von Friedrichshafen nach Berlin und Hamburg weiter ausbauen. Ab 4. März 2015 wird dann nicht nur am Tagesrand, sondern von Mittwoch bis Freitag zusätzlich auch am Vor- bzw. Nachmittag geflogen.

Der neue Vormittagsflug startet kurz vor 11.00 Uhr am Bodensee. Der Rückflug von Hamburg bzw. Berlin findet nachmittags kurz vor 16.00 Uhr statt. „Während wir früher klassische Nachmittagsflüge anboten, ist die neue zusätzliche Verbindung optimal für Früh-Heimkehrer von Hamburg und Berlin sowie für Spät-Aufsteher ab Friedrichshafen“, sagt Roger Hohl, Leiter Verkauf & Marketing von InterSky.

Nach dem späten Morgenflug verbleiben die Flugzeuge bis zum Rückflug nach Friedrichshafen jeweils auf den Airports Berlin-Tegel und Hamburg. Nach der Rückkehr zur Homebase Friedrichshafen werden anschließend die bereits bestehenden Abendverbindungen geflogen. Mit diesem Ausbau der beiden beliebten Strecken komme InterSky zahlreichen Kundenwünschen nach und biete insbesondere den Geschäftsreisenden die nötige Flexibilität“, ergänzt InterSky-Geschäftsführerin Renate Moser.

InterSky musste sich mit Beginn des Winterflugplans 2014/15 von der neuen Verbindung Dresden – Zürich zurückziehen, nachdem Etihad Regional (operated by Darwin) hier massiv in den Markt eingestiegen war. Die so freigewordenen Kapazitäten werden nun zur Frequenzaufstockung auf bestehenden Verbindungen genutzt.

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.