Emirates wieder mit A380 nach Hamburg

Nach 19-monatiger Unterbrechung landet am Sonntag wieder ein Airbus A380 der Emirates am Hamburger Flughafen. Für Spotter gibt es einen besonderen Leckerbissen.

Emirates Airbus A380 (© O. Pritzkow)
Emirates Airbus A380 (© O. Pritzkow)

Am Sonntag, 31. Oktober 2021, um 12:55 Uhr landet nach 19 Monaten erstmals wieder ein Airbus A380 der Fluggesellschaft Emirates im Linienbetrieb in Hamburg – ab dann täglich. Als die Passagierzahlen während der Corona-Pandemie sanken, hatte die arabische Fluggesellschaft auf der Strecke Hamburg-Dubai vorübergehend auf Jets des Typs Boeing 777 umgestellt. Neben ganzjährig warmen Temperaturen zieht aktuell vor allem die neue Weltausstellung „Expo 2020 Dubai“ Reisende in die berühmte Stadt der Superlative.

„Dass Emirates wieder die A380-Linienverbindung nach Dubai aufnimmt, unterstreicht die steigende Nachfrage auf dieser Route. Nicht umsonst zählt Dubai im Winter zu den Top-Zielen ab Hamburg Airport: ganzjährig Sonne, warme Temperaturen und Traumstrände. Seit Monatsbeginn ist Dubai sogar noch etwas mehr in den Medien: Die ‚Expo 2020 Dubai‘ zieht Menschen aus aller Welt an“, sagt Dirk Behrens, Leiter Aviation am Hamburg Airport. Die erste Weltausstellung im arabischen Raum findet seit 1. Oktober 2021 unter dem Motto „Connecting Minds, Creating the Future“ in Dubai statt. In den 190 Länderpavillons und Themenattraktionen erwartet Touristen bis Ende März 2022 eine faszinierende Reise durch die verschiedensten Welten unserer Erde. Emirates bietet mit jedem Rückflugticket nach oder über Dubai einen kostenlosen Tagespass für die Weltausstellung. Weitere Informationen: https://www.expo2020dubai.com/de.

„Wir freuen uns sehr, mit unserem Airbus-Flaggschiff ab heute wieder täglich den Hamburg Airport anzufliegen und Geschäfts- sowie Urlaubsreisenden ab Norddeutschland das vielfach ausgezeichnete Emirates A380-Erlebnis anbieten zu können. Wir haben unsere Flugkapazitäten ab Hamburg in den vergangenen Monaten sukzessive hochgefahren und bieten derzeit wieder eine tägliche Verbindung“, so Volker Greiner, Emirates Vice President North & Central Europe. „Die zusätzlichen Kapazitäten ab Norddeutschland kommen genau zur richtigen Zeit: Seit vier Wochen läuft die sechsmonatige ‚Expo 2020 Dubai‘ und wir stellen ein immer größer werdendes Interesse an der Weltausstellung im deutschen Markt fest. Mit dem Einsatz der A380 unterstreichen wir nicht nur unser Vertrauen in dieses Flugzeug, sondern werden auch der steigenden Nachfrage für Flüge nach Dubai und zu anderen Destinationen in unserem Streckennetz gerecht“, ergänzt Volker Greiner.

Flugzeug der Superlative „made in Hamburg“: der Airbus A380

Das größte Passagierflugzeug der Welt bringt Reisende, Spotter sowie Flughafen-Beschäftigte auf der ganzen Welt zum Staunen: Es misst 72,2 Meter in der Länge und hat eine gewaltige Spannweite von 79,8 Metern. Das Langstreckenflugzeug bietet mit zwei durchgängigen Passagierdecks Platz für bis zu 615 Fluggäste in der 2-Klassen Bestuhlung und für bis zu 517 Fluggäste in der 3-Klassen Bestuhlung. Doch den Superjumbo und die Elbmetropole verbindet mehr als nur Faszination – und zwar Tradition. Schließlich hat die A380 ihre Wurzeln in der Hansestadt: Im Airbus-Werk in Hamburg-Finkenwerder erhalten alle Emirates-A380 ihre finale Lackierung, bevor es in die Luft geht. Zudem wird dort auch die Kabineneinrichtung eingebaut.

Tägliche Direktflüge ab Hamburg zum internationalen Drehkreuz Dubai

Wer von einer Fernreise nach Asien oder Australien träumt, kann sich ebenfalls über die Rückkehr der A380 freuen: Emirates steuert ab Hamburg via Dubai zahlreiche beliebte Destinationen weltweit an, darunter die Malediven, die Seychellen und Mauritius sowie weitere Traumziele.

Ab Sonntag startet der A380-Flug EK59 täglich um 08:50 Uhr in Dubai (DBX) mit Landung um 12:55 Uhr in Hamburg (HAM). Der Rückflug EK60 verlässt Hamburg um 15:20 Uhr und landet um 00:50 Uhr in Dubai. Neben dieser täglichen Rotation bietet Emirates am Wochenende je zwei weitere Verbindungen an: Am Freitag und Sonntag startet EK61 um 19:05 in Hamburg, und EK62 hebt um 21:00 Uhr wieder in Dubai ab. Zeitangaben: jeweils lokale Zeit. Neben der zurückkehrenden A380-Verbindung werden weiterhin Jets des Typs Boeing 777-300ER mit zwei wöchentlichen Verbindungen (Freitag und Sonntag) auf dieser Strecke eingesetzt (EK61/EK62).

Einreisebestimmungen für die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE)

Aufgrund der Corona-Pandemie gelten in den Vereinigten Arabischen Emiraten besondere Einreisebestimmungen. Hamburg Airport empfiehlt Reisenden, sich vor der Abreise zu den geltenden Reise- und Testbestimmungen in Dubai unter https://www.emirates.com/de/german/help/covid-19/dubai-travel-requirements/ zu informieren.

++++ Hinweis für Spotter: ++++

Laut aktueller Emirates-Planung landet am 31. Oktober als besonderes Highlight eine A380 mit bunter Expo-Sonderlackierung am Hamburger Flughafen. Diese einzigartige Sonderlackierung ist nur auf drei A380-Flugzeugen zu sehen, und landete bisher nicht am Hamburger Flughafen. Die Aussichtsterrasse im Terminal 2 wird zu diesem Ereignis vorübergehend geöffnet.

Flughafen Hamburg

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.