Emirates: Alle Lounges in Deutschland wieder geöffnet

Exklusives Angebot für Gäste der First Class und Business Class in Frankfurt, München, Düsseldorf und Hamburg

Emirates-Lounge (© Emirates)

Nach einer coronabedingten Schließung von 20 Monaten sind ab sofort wieder alle exklusiven Emirates Lounges an den Flughäfen in Frankfurt, München, Düsseldorf und Hamburg für Fluggäste von Emirates geöffnet. Mit der Wiedereröffnung aller Flughafenlounges in Deutschland bedient Emirates das wiederkehrende Passagieraufkommen in den Premiumklassen ab Deutschland.

Emirates hat die Anzahl seiner Flugverbindungen von und nach Deutschland weiter erhöht und fliegt aktuell zwei Mal täglich von jedem deutschen Abflughafen zum Drehkreuz Dubai. Auf 30 der 40 wöchentlichen Flüge setzt Emirates derzeit sein Flaggschiff Airbus A380 ein.

Die Emirates Lounges in Deutschland sind täglich geöffnet und bieten verschiedene Warm- und Kaltspeisen, eine Bar mit kostenfreien Drinks und Champagner sowie private Duschräume. Zutritt zu den Emirates Lounges haben alle Passagiere der First Class und Business Class sowie alle Mitglieder von Emirates Skywards mit Platin-, Gold- oder Silber-Status, die in der Economy Class reisen. Der Zugang ist auch gegen Zahlung einer Gebühr möglich (130 US-Dollar bzw. für Mitglieder von Emirates Skywards 100 US-Dollar, jeweils zuzüglich Steuern).

Emirates Airbus A380 im Flug (© Emirates)
Emirates Airbus A380 im Flug (© Emirates)

Die Wiedereröffnung der Lounges in Deutschland ist der jüngste Schritt in einem Stufenplan, mit dem die Fluggesellschaft kontinuierlich und sicher die exklusiven Services am Boden für ihre Premiumkunden in den vergangenen Monaten wieder aufgenommen hat. Dazu gehören der kostenlose Chauffeur-Service, zum Beispiel zu und von allen deutschen Abflughäfen, sowie der exklusive Zugang zu Emirates Lounges in Dubai und an über 20 weiteren Flughäfen weltweit. Am Dubai International Airport sind momentan ausgewählte Emirates Lounges geöffnet. Im Emirates-exklusiven Terminal 3 sind fünf Lounges der Fluggesellschaft wieder vollständig geöffnet.

Zusätzlich zu den Emirates Lounges innerhalb des Streckennetzes erhalten Passagiere der First Class und der Business Class sowie berechtigte Skywards-Mitglieder Zugang zu weiteren 96 Partner Lounges. Die Kunden können die Verfügbarkeit vor ihren Flügen und die Voraussetzungen für den kostenlosen oder vergünstigten Zugang online überprüfen.

Emirates fliegt über sein Drehkreuz Dubai derzeit wieder zu mehr als 120 Zielen weltweit, das ist über 90 Prozent des Streckennetzes vor der Pandemie.

Emirates

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.