E-GPUs am Flughafen Weeze

Ab sofort kommen am Airport Weeze elektrische Bodenstromgeräte zum Einsatz, die während der Standzeiten der Jets Energie für die Flugzeuge liefern. Der Einsatz der dieselbetriebenen Geräte ist beendet.

Inbetriebnahme der E-GPUs (Foto: Airport Weeze)

Mit der Investition in seine technische Infrastruktur setzt der Airport Weeze ein Zeichen für eine nachhaltigere Zukunft. Am Dienstag, den 9. November nahmen die Vertreter des Flughafens die elektrischen Bodenstromgeräte an den neun Parkpositionen auf dem Vorfeld des Airports offiziell in Betrieb. In die neue Technik investierte der Flughafen einen sechsstelligen Betrag.

Die sogenannten GPUs (Ground Power Units) liefern den Flugzeugen während ihrer Standzeit zwischen Landung und Start am Airport Strom für die bordeigene Versorgung. Bislang wurden in Weeze dieselbetriebene GPUs eingesetzt. Für die Passagiere des Airport Start Weeze sei die Umrüstung ebenfalls eine Erleichterung, da die Bodenstromgeräte emissionsärmer und beinahe geräuschlos sind.

Vier der GPUs am Airport Weeze wurden stationär installiert. Fünf weitere sind flexibel einsetzbar, so dass auch größere Flugzeuge auf den Parkpositionen versorgt werden können. Für die Inbetriebnahme der neuen Geräte musste in einem ersten Schritt zunächst die Strominfrastruktur der GPUs geschaffen werden. Die erforderlichen Leitungen vom Transformator zu den neun Flugzeugpositionen wurden per Spülbohrverfahren unter der Betondecke des Vorfelds verlegt. Der Flugbetrieb konnte während der Arbeiten ungehindert weiterlaufen.

Im Zuge der Maßnahme konnten auch zwei zusätzliche Lichtmasten auf dem nördlichen Vorfeld errichtet werden. Bereits 2019 war die gesamte Vorfeldbeleuchtung bereits auf LED umgerüstet worden.

Weeze Airport

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.