Brussels Airlines setzt auf Sommerziele

Durch zunehmende Lockerungen der Reisebeschränkungen zieht die Nachfrage wieder an. Brussels Airlines reagiert und baut das Streckennetz um.

Brussels Airlines Airbus A319-100 (© O. Pritzkow)
Brussels Airlines Airbus A319-100 (© O. Pritzkow)

Mit den sich lockernden Reisebeschränkungen und den laufenden Impfprogrammen zieht die Nachfrage nach Flugreisen langsam an. Brussels Airlines hat ihr Streckennetz umgestaltet, um dieser Nachfrage gerecht zu werden, insbesondere für Urlaubsziele. Neben der Wiedereröffnung ihrer Freizeitziele nimmt Brussels Airlines auch Flüge nach Bordeaux in Frankreich sowie nach Tanger, Nador und Al Hoceima in Marokko auf. Mit der Eröffnung dieser neuen Ziele unterstreicht die Fluggesellschaft ihre wichtige Position auf dem Freizeit- und VFR-Markt (Visit Friends and Relatives).

In den vergangenen sechs Monaten betrieb die Airline ein Netzwerk, das sich auf wesentliche Reisen konzentrierte, hauptsächlich mit Flügen von und nach Afrika. Für die kommenden Monate erwartet die Airline eine steigende Nachfrage nach Flugreisen während der Sommerferien. Zusätzlich zu den Zielen, die die Airline heute anbietet, werden in den kommenden Monaten folgende Destinationen in das Netzwerk aufgenommen:

Im Mai 2021

  • Österreich: Wien      
  • Griechenland: Heraklion, Kos, Rhodes
  • Israel: Tel Aviv        
  • Italien: Bologna, Napoli, Rome
  • Schotland: Edinburgh      
  • Slowenien: Ljubljana
  • Spanien: Bilbao, Ibiza, Palma de Mallorca, Valencia

Im Juni 2021

  • Angola: Luanda                    
  • Armenien: Jerewan
  • Tschechien: Prag      
  • Kroatien: Dubrovnik, Split
  • England: Birmingham          
  • Frankreich: Bordeaux
  • Griechenland: Korfu, Zakynthos    
  • Ungarn: Budapest
  • Italien: Bari, Catania, Florence, Milan Linate, Palermo
  • Litauen: Vilnius      
  • Marokko: Nador, Tangier
  • Norwegen: Oslo      
  • Polen: Krakau, Warschau
  • Russland: Moskau SVO, Sankt Petersburg
  • Schweden: Göteborg
  • USA: New York, Washington D.C.

Im Juli 2021

  • Italien: Olbia (Sardinien

Im August 2021

  • Deutschland: Frankfurt (neues Ziel)

Im September 2021

  • Schweiz: Basel
Brussels Airlines A330-200 (GNU 1.2 R. Wallner)
Brussels Airlines A330-200 (GNU 1.2 R. Wallner)

Neue Ziele: Bordeaux, Tanger, Nador und Al Hoceima

Neben der Wiedereröffnung eines großen Teils ihres Streckennetzes freut sich Brussels Airlines auch über die Aufnahme von vier neuen Zielen in ihr Portfolio: Bordeaux in Frankreich sowie Al Hoceima, Tanger und Nador in Marokko. Die drei letztgenannten Ziele werden in Zusammenarbeit mit ML Tours angeboten. Der erste Flug nach Bordeaux wird am 20. Juni starten, mit zwei wöchentlichen Flügen freitags und sonntags. Nador und Tanger werden ab dem 26. bzw. 27. Juni in das Netzwerk aufgenommen. Nador wird zweimal wöchentlich, dienstags und samstags, mit dem Flughafen Brüssel verbunden, während die Flüge nach Tanger jeden Mittwoch und Sonntag durchgeführt werden. Die Flüge nach Al Hoceima werden ausschließlich über ML Tours buchbar sein.

Neben Bordeaux, Tanger, Nador und Al Hoceima wird auch Frankfurt erstmals in das Streckennetz von Brussels Airlines aufgenommen, wie die Fluggesellschaft am 24. Februar bekannt gab. Der erste Flug von Brüssel nach Frankfurt wird am 2. August abheben.

Afrika und Nordatlantik

Washington DC und New York sollen ab dem 14. Juni angeflogen werden. Dies werden die ersten Nordatlantikflüge von Brussels Airlines seit dem 21. März 2020 sein. Montreal soll am 15. Juni in das Netzwerk aufgenommen werden, aber angesichts der aktuellen Reisebeschränkungen in Kanada können sich diese Pläne noch ändern.

Was das afrikanische Streckennetz betrifft, so erhöht Brussels Airlines ab Mitte Juni schrittweise die Flugfrequenzen zu allen afrikanischen Destinationen. Die westafrikanischen Ziele Abidjan (Elfenbeinküste), Accra (Ghana), Banjul (Gambia) und Dakar (Senegal) sollen dann täglich angeboten werden. In Zentral- und Ostafrika sollen Douala und Yaounde (beide in Kamerun), Kinshasa (Demokratische Republik Kongo) und Entebbe (Uganda) ebenfalls täglich bedient werden. Luanda wird nach mehr als einem Jahr wieder in das Streckennetz aufgenommen. Ab dem 15. Juni wird die angolanische Stadt dreimal wöchentlich angeflogen.

European-Aviation.net mit Brussels Airlines

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.