Bremen investiert 10 Millionen in Abflugbereich

Grafik des modernisierten Abflugbereichs (© Bremen Airport)
Grafik des modernisierten Abflugbereichs (© Bremen Airport)

Beim Flughafen Bremen steht in diesem und in den beiden kommenden Jahren ein Umbau im Terminal an: die beiden Sicherheitskontrollen vor dem Zugang zum Gate werden in einer zentralen Sicherheitskontrolle zusammengelegt. Der Aufsichtsrat der Flughafen Bremen GmbH unter Leitung des Staatsrates für Wirtschaft, Arbeit und Häfen, Ekkehart Siering, hat der Modernisierung des Abflugbereiches zugestimmt und Gesamtinvestitionen in Höhe von 10 Millionen Euro genehmigt.

Nach den Plänen der Geschäftsführung wird das 1993 errichtete Hauptterminal, welches jährlich von mehr als 1,6 Millionen Passagieren genutzt wird, einer Generalüberholung unterzogen, die Ende 2018 abgeschlossen sein wird. Neben Arbeiten an der Gebäudetechnik – Energieeffizienz, Revision technischer Betriebsanlagen, Brandschutz- wird insbesondere in neue Serviceeinrichtungen für ankommende und abfliegende Passagiere sowie in die Qualität und die Effizienz von Verfahren investiert. Dabei werden bisher getrennte Abflugbereiche in den Terminals zusammengelegt zu einem neuen großen, hellen Abflugbereich mit Tageslicht und zentraler, siebenspuriger Sicherheitskontrolle in der Mitte des Terminals. Die bisher starre Trennung in der Aufteilung nach Ausreisekontrollen weicht einem flexiblen flugplanorientierten Modell. Der Flughafen erhält somit für ankommende und abfliegende Gäste ein neues Gesicht, während die Kapazität des Flughafens gleich bleibt.

Flughafen Bremen

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.