Lufthansa vor dem Aus?

Der jahrelange Konflikt mit den Piloten ist wohl nicht mehr lösbar. Nun soll erstmals das Thema Insolvenz aufgetaucht sein. Ein Gedankenspiel…

Lufthansa tail
Lufthansa-Leitwerk (© O. Pritzkow)

Zum mittlerweile 14. Mal sind die Piloten der Lufthansa in den Streik getreten und haben zehntausende Passagiere stehen lassen. Seit 2011 geht das so. Das einstige deutsche Vorzeigeunternehmen wird nun zum Risikofaktor für Geschäftsreisende und Urlauber. Wer kann sich denn noch auf die Kranichairline verlassen? Dann doch lieber gleich bei der Konkurrenz buchen und die Gewissheit haben, am geplanten Flugtag auch wirklich abheben zu können. Zumal der Service an Bord vor allem bei den Golf-Airlines von vielen als wesentlich besser empfunden wird.

Der Ruf der Lufthansa ist also gründlich ruiniert. Der Konflikt mit den seit Jahren immer wieder spontan streikenden Piloten wohl nicht mehr beilegbar, da Lufthansa bislang nur mit Verlagerung der Dienste auf Billigtöchter reagiert hat. Nun soll in einer internen Runde erstmals das Thema „Geplante Insolvenz“ aufgetaucht sein. Dabei würde der gesamte Flugbetrieb auf eine Tochter wie z. B. Lufthansa CityLine oder gar Eurowings übertragen werden. Die jetzige Lufthansa bliebe als leere Hülle zurück. Und mit ihr all die Streitigkeiten.

Auf diese harte Tour hatte sich einst die glanzvolle Swissair „saniert“: Der Betrieb ging auf die Regionaltochter Crossair über, die anschließend zur Swiss umfirmierte. Und auch im Lufthansa-Konzern gibt es Beispiele aus der jüngeren Vergangenheit: Im Strudel der Swissair-Pleite ging auch die belgische Sabena unter, die den Flugbetrieb kurz zuvor auf die Regionaltochter DAT übertrug. Sie nannte sich anschließend SN Brussels und später (nach Fusion mit Virgin Express) Brussels Airlines. Und auch bei der Österreich-Tochter Austrian Airlines geschah dies bereits. Wegen Querelen um den Kollektivvertrag ging der Flugbetrieb auf die Regionaltochter Tyrolean über.

So abwegig ist die Sache für die Lufthansa-Strategen vielleicht gar nicht. Vielleicht soll es auch nur als Droh-Kulisse herhalten?

European-Aviation.net

One Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.