Etihad: Neue 787-Ziele in Europa

Etihad Airways baut ihr europäisches Dreamliner-Netzwerk um zwei Boeing 787-9 aus.

Etihad Airways Boeing 787 (© Etihad)
Etihad Airways Boeing 787 (© Etihad)

Etihad Airways baut ihr europäisches Dreamliner-Netzwerk um zwei Boeing 787-9 aus. Die Flugzeuge mit 299 Plätzen werden ab 1. September auf der Strecke Abu Dhabi – Amsterdam und ab 1. Oktober auf der Strecke Abu Dhabi – Madrid eingesetzt. Bisher fliegt Etihad Airways mit dem Dreamliner in Europa die Ziele Düsseldorf und Zürich an. Zusätzlich wird der Flugzeugtyp während der Sommermonate von und nach Athen eingesetzt.

Etihad Airways erhält dieses Jahr insgesamt neun neue Boeing 787-9, die nach und nach unterschiedliche internationale Ziele von Abu Dhabi aus anfliegen werden.

Derzeit betreibt Etihad Airways 13 Boeing 787-9, die insgesamt elf Ziele anfliegen: Washington, Düsseldorf, Zürich, Johannesburg, Amman, Riad, Singapur, Schanghai, Tokio, Perth und Brisbane. In den nächsten Monaten werden außerdem Beirut, Peking, Seoul und Melbourne an das 787-Netzwerk angeschlossen.

Auf der Strecke Abu Dhabi – Amsterdam wird der Dreamliner bereits zwischen dem 2. und 30. Juni eingesetzt, um der erhöhten Nachfrage zu Beginn der Sommersaison gerecht zu werden. Auch die Kapazitäten auf der Strecke Abu Dhabi – Madrid werden bereits im Juni erhöht: ab dem 1. Juni bietet Etihad Airways täglich einen Flug von und nach Madrid an. Bis jetzt wurde diese Route vier Mal pro Woche bedient.

Peter Baumgartner, Chief Executive Officer von Etihad Airways, sagt: „Mit der Erweiterung unseres 787-Netzwerks um zwei beliebte europäische Ziele bieten wir noch mehr Gästen die Möglichkeit, mit einem Flugzeug der nächsten Generation zu fliegen.“

Etihad Airways hat 58 weitere Dreamliner bestellt, die in den kommenden Jahren ausgeliefert werden.

Etihad Airways

One Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.