El Al ordert Boeing 787 Dreamliner

Boeing 787 in den Farben der El Al (© Boeing)
Boeing 787 in den Farben der El Al (© Boeing)

Die israelische Fluggesellschaft El Al hat heute beim US-Flugzeugbauer Boeing einen Kaufvertrag über bis zu neun 787 „Dreamliner“ unterzeichnet. Der Auftragswert liegt bei mehr als 2,2 Milliarden US-Dollar. Wie Boeing weiter mitteilte, werden drei Flugzeuge in Kürze zum Auftragsbuch hinzugefügt; die restlichen Maschinen folgen, wenn abschließende Verhandlungen geführt wurden. Bei den Antrieben hat sich El Al für das Trent 1000 von Rolls-Royce entschieden.

Die Airline wird zusätzlich noch sechs weitere 787 von Leasingfirmen anmieten. Die neuen Dreamliner sollen in den kommenden fünf Jahren nach und nach die 747- und 767-Flotte auf mittleren und langen Routen zu Zielen wie beispielsweise New York, Boston, Toronto, Bangkok, Peking, Mumbai und Südafrika ersetzen.

El Al hatte schon im August durchblicken lassen, dass man künftig auf Boeing 787 setzt. Gegenwärtig betreibt die Airline 22 Boeing 737, sieben 747, sieben 767 und sechs 777.

Boeing, European-Aviation.net