Dornier Seastar: Serienproduktion gestartet

Dornier Seastar (© Dornier Seawings)
Dornier Seastar (© Dornier Seawings)

Dornier Seawings hat mit der Fertigung des Seastar begonnen, des modernsten amphibischen Flugzeugs der Welt. Dies verkündete das Unternehmen in dieser Woche auf der Singapore Airshow. Der Seastar ist in der Lage, sowohl zu Wasser als auch an Land zu starten und zu landen und hebt sich somit deutlich von Helikoptern und herkömmlichen Wasserflugzeugen ab. In diesem Flugzeug verbindet sich modernste Luftfahrttechnologie mit der 100-jährigen Erfahrung von Dornier im Bereich Flugboote. Dornier Seawings wird die geänderte Musterzulassung gemäß CS-23 (FAR 23) durch die Europäische Agentur für Flugsicherheit (EASA) voraussichtlich im zweiten Quartal 2018 erhalten und im Verlauf desselben Jahres die ersten Flugzeuge an seine Kunden ausliefern.

Positive Reaktionen aus aller Welt für Dornier Seastar

„Wir haben sehr positive Reaktionen von Kunden aus der ganzen Welt erhalten und sind zuversichtlich, dass der Seastar ein kommerzieller Erfolg werden wird“, verkündete Dr. Albert Halder, Chief Executive Officer (CEO) von Dornier Seawings. „Nachdem wir in den letzten zwei Jahren den Seastar nochmals umfassend verbessert und mit zahlreichen Upgrades versehen haben, kann ich heute mit Stolz die Serienfertigung verkünden. Wir haben ein Flugboot mit unvergleichlicher Vielseitigkeit und Leistung entwickelt, das geringe Betriebskosten und den größten Kabinenraum seiner Klasse bietet.“

Das ursprünglich von Claudius Dornier entwickelte Flugzeug basiert auf Konstruktionsprinzipien des Flugpioniers und Gründers der Dornier Flugzeugwerke, Claude Dornier. Es erreicht eine maximale Reisegeschwindigkeit von 180 KTAS und ist somit 40 KTAS schneller als der nächstbeste Wettbewerber. Der Seastar verfügt über zwei zuverlässige Turboprop-Triebwerke von Pratt & Whitney mit Fünfblattpropellern von MT-Propeller, die oberhalb der Tragfläche montiert sind, um die Komponenten vor Wasser zu schützen.

Für die Produktion des Seastar arbeitet Dornier Seawings mit führenden Branchenzulieferern zusammen, darunter Pratt & Whitney Canada, SPP Canada Aircraft Inc. und Diamond Aircraft Industries Inc. aus Kanada, MT Propellers aus Deutschland sowie Honeywell International Inc. aus den USA. Diamond Aircraft hat bereits mit der Fertigung der Flugzeugzelle einschließlich Rumpf, Tragflächen und Steuerwerk begonnen und wird spätestens im Juni 2016 die erste Zelle an die Endmontagelinie von Dornier Seawings ausliefern.

Über Dornier Seawings

Die Dornier Seawings GmbH ist ein Tochterunternehmen des neu geschlossenen Joint Ventures zwischen der Familie Dornier und den staatlichen chinesischen Unternehmen Wuxi Industrial Development Group und der Wuxi Communications Industry Group Co., Ltd.; der Hauptsitz befindet sich in der Millionenstadt Wuxi in der chinesischen Provinz Jiangsu. Der Seastar wird zunächst im deutschen Oberpfaffenhofen und später auch im chinesischen Wuxi gefertigt und ausgestattet.

Dornier Seawings

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.