Air France erhöht Kapazitäten zwischen Paris und Havanna

Air France Airbus A330
Air France Airbus A330 (© Air France)

Im kommenden Sommer wird Air France mehr Flüge zwischen Paris und der kubanischen Hauptstadt Havanna anbieten. Wie die französische Flugggesellschaft mitteilte, soll es im Vergleich zum Sommer 2015 drei zusätzliche Frequenzen pro Woche geben.

Von Ende März bis Mitte Mai 2016 wird Air France zehn wöchentliche Frequenzen zwischen beiden Destinationen fliegen. Zwischen Mitte Juni bis Ende August werden neun Rotationen angeboten.

Täglich wird es einen Tagesflug geben. AF946 startet um 16.30 Uhr in Paris CDG und erreicht Havanna um 20.25 Uhr Ortszeit. Der Rückflug AF943 hebt um 22.55 Uhr ab und landet am darauffolgenden Tag um 14.00 Uhr wieder in Paris.

Der neue Zusatzflug AF940 startet an den genannten Verkehrstagen um 11.00 Uhr in Paris CDG und erreicht Havanna um 14.55 Uhr. Der Rückflug AF945 verlässt Kubas Hauptstadt um 17.25 Uhr und landet am nächsten Tag um 8.35 Uhr wieder in Paris.

Air France fliegt seit 17 Jahren nach Kuba. Im Winter 2015/16 gibt es pro Woche elf Flüge. Im Sommer 2016 dann bis zu zehn Flüge pro Woche. Zusätzlich besteht ein Codeshare-Abkommen mit Cubana, die so ihren Kunden bis zu 30 Ziele in Europa und der Karibik unter eigener Flugnummer anbieten kann. Umgekehrt hat Air France Zugriff auf das kubanische Inlandsnetz. Beide Airlines wollen darüberhinaus die Partnerschaft in den kommenden Jahren ausbauen.

Seit 2011 fliegt auch KLM von Amsterdam nach Havanna. Im Sommer gibt es drei Flüge und im Winter vier Flüge pro Woche mit einem 243-sitzigen Airbus A330-200.

Air France und KLM haben 2014 nach eigenen Angaben rund 420.000 Passagiere zwischen Europa und Kuba befördert.

European-Aviation.net mit Air France