Air France: Zurück in Nordafrika

Marokko-Routen wieder im Flugplan ab Paris-Charles de Gaulle

Air France Airbus A319
Air France Airbus A319 (© Air France)

Air France fliegt im Sommerflugplan fast 200 Destinationen an, davon mehr als 110 in Frankreich, Europa und Nordafrika. Zum Streckennetz gehören auch wieder Routen nach Marokko, Tunesien und Algerien, darunter die neuen Verbindungen von Paris-Charles de Gaulle nach Agadir und Tanger sowie nach Monastir ab 5. Juli 2021.

Im Juli und August 2021 wird der Flugplan von Air France 65 Prozent der im gleichen Zeitraum 2019 angebotenen Kapazität ausmachen, im Mai 2021 waren es noch 40 Prozent. Passagiere aus Deutschland haben Anschluss von bis zu acht Flughäfen.

Marokko

Im Juli und August verbindet Air France Marokko bis zu 65 Mal pro Woche mit Paris-Charles de Gaulle. Neu im Flugplan stehen ab dem 5. Juli 2021 Agadir und Tanger sowie nach der Sperrung des Luftraums durch die marokkanischen Behörden wieder Casablanca, Marrakesch, und Rabat. Informationen zur Einreise nach Marokko finden Sie auf der Webseite des Auswärtigen Amts

Algerien und Tunesien 

Ab dem 5. Juli  fliegt Air France erstmals nach Monastir in Tunesien. Bereits jetzt stehen Djerba und Tunis in Tunesien sowie Algier und Oran auf dem Flugplan der französischen Airline. Informationen des Auswärtigen Amts zur Einreise nach Algerien finden Sie hier (Algerien) und hier (Tunesien).

Weitere neue Destinationen im Mittelstreckenflugplan von Air France sind Korfu, Helsinki, Las Palmas, Malta, Pisa und Rhodos.

Air France

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.