WOW Air macht erstmals Gewinn

WOW Air Airbus A321 (© O. Pritzkow)
WOW Air Airbus A321 (© O. Pritzkow)

Gewinnzone in Rekordzeit erreicht: Die im November 2011 gegründete Low-Cost-Fluggesellschaft WOW air verzeichnet im Geschäftsjahr 2015 erstmals Gewinne in Höhe von umgerechnet 7,7 Millionen Euro (1,1 Milliarden ISK). Trotz Expansionskurs und der Anschaffung neuen Fluggeräts konnte die Gewinnzone erreicht werden – und eine durchschnittliche Auslastung der Flüge von 88 Prozent beibehalten werden. Skuli Mogensen, Chief Executive Officer von WOW air: „Die Ergebnisse zeigen: Unser Low-Cost-Modell funktioniert”.

Die Sitzplatzkapazität von 590.000 im Jahr 2014 konnte WOW air im vergangenen Jahr auf 840.000 steigern. Skuli Mogensen: „Bis zum Ende dieses Jahres planen wir, unsere Kapazität auf insgesamt 1,9 Millionen Sitzplätze zu erhöhen und damit mehr als zu verdoppeln. Dies erreichen wir durch eine größere Flotte und den Ausbau der Flugfrequenzen auf zahlreichen Verbindungen.“

WOW air rechnet damit, im Jahr 2016 die Umsätze zu verdoppeln

Die Umsätze im Jahr 2015 lagen bei über 120 Millionen Euro (17 Milliarden ISK). Für dieses Jahr plant Skuli Mogensen, den Umsatz gar zu verdoppeln: Er rechnet mit zirka 280 Millionen Euro (39 Milliarden ISK). Der Verlust von 4,2 Millionen Euro (600 Millionen ISK) im Jahr 2014 konnte innerhalb eines Jahres in massive Gewinne umgewandelt werden: 7,7 Millionen Euro Gewinn verzeichnet WOW air für das Jahr 2015.

Angesichts des aktuellen Verfalls der Ölpreise hätte der Gewinn sogar noch größer ausfallen können. Skuli Mogensen: „Wir haben unsere Kerosinpreise Ende 2014 gehedgt – eine Entscheidung, die uns fast sieben Millionen Euro (1 Milliarde ISK) gekostet hat, angesichts der Tatsache, wie stark die Preise daraufhin gefallen sind. Daher haben wir in diesem Jahr unsere Treibstoff-Preise nicht auf diese Weise abgesichert“.

US-Flüge ab Deutschland sehr beliebt

Auch ab Deutschland haben sich die Island-Verbindungen, ebenso wie die US-Flüge nach Boston und Washington D.C., die im Juni 2015 eingeführt wurden, sehr gut etabliert: „Unsere Verbindungen ab Deutschland nach Island sind bereits sehr beliebt und haben ebenfalls eine Auslastung von um die 90 Prozent. Umso erfreulicher ist, dass die Möglichkeit eines Weiterflugs in die USA ebenfalls so gut angenommen wird. Unsere Zahlen bestätigen die starke Nachfrage nach günstigen Nordamerika-Flügen, für die sich der Flughafen Keflavík als internationales Drehkreuz hervorragend eignet. Mit den Ergebnissen der ersten Saison sind wir überzeugt, mit unseren weiteren Expansionsplänen Richtung Nordamerika richtig zu liegen“, sagt Skuli Mogensen.

Ausblick 2016: Ab Sommer sechs Mal pro Woche ab Frankfurt

Ab Juni 2016 fliegt WOW air täglich von Berlin-Schönefeld, sechs Mal wöchentlich von Frankfurt am Main und zwei Mal pro Woche ab Düsseldorf in die isländische Hauptstadt Reykjavík. Von den deutschen Abflughäfen haben Fluggäste via Reykjavík sehr gute Anbindung an die US-Ziele von WOW air. Die Flüge nach Washington D.C. und Boston bietet die Low-Cost-Airline aktuell ab 247 Euro pro Strecke an.

Außerdem dürfen sich Fluggäste auf Verbindungen zu zwei weiteren US-amerikanischen Zielen freuen: Ab dem 9. Juni 2016 fliegt WOW air fünf Mal wöchentlich von Reykjavík nach San Francisco und ab dem 15. Juni 2016 gibt es vier wöchentliche Verbindungen nach Los Angeles. Berlin und Frankfurt werden an beide Ziele in den USA via Reykjavík angebunden sein.

WOW Air

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.