Veranstalter setzen verstärkt auf Paderborn

Zusätzliche Angebote nach Ägypten, Griechenland und Spanien

Heck eines A320 der Small Planet Airlines (© PAD Airport)
Heck eines A320 der Small Planet Airlines (© PAD Airport)

FTI und Thomas Cook planen am Heimathafen PAD mehr Kapazitäten für den Sommer 2017 ein. Zusätzliche Flüge nach Hurghada sowie nach Heraklion/Kreta und Fuerteventura erweitern das Programm. Für beide Veranstalter ist die deutsche Ferienfluggesellschaft Small Planet Airlines im Einsatz.

FTI bietet insgesamt vier Zusatzflüge nach Hurghada am Paderborn-Lippstadt Airport an. Zwischen 6. und 27. April 2017 erfolgen jeweils donnerstags Flüge zu dem ägyptischen Badeort am Roten Meer.

Thomas Cook nimmt Fuerteventura in sein Sommerprogramm auf. Ab Mai 2017 startet jeden Samstag eine Maschine zu der zweitgrößten Insel der Kanaren. Darüber hinaus wird die Frequenz nach Heraklion/Kreta auf drei wöchentliche Flüge erhöht. Flugtage sind Montag, Mittwoch und Freitag.
Alle Flüge sind ab sofort im Reisebüro und online buchbar.

Das Flugangebot ab Paderborn umfasst im Winterflugplan sechs Direktverbindungen zu beliebten Urlaubsdestinationen in Spanien und der Türkei. Darüber hinaus stellt der Heimathafen den Anschluss der Region an den weltweiten Luftverkehr über die regelmäßige Anbindung an das Drehkreuz München sicher.
2015 verzeichnete der Flughafen ein Fluggastaufkommen von 772.000 Passagieren und rund 36.500 Starts und Landungen.

PAD Airport

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.