United verbindet München mit San Francisco

Erstmals wird United eine saisonale Route zwischen beiden Destinationen eröffnen. Und es gibt noch mehr Neuheiten.

United Boeing 787 Dreamliner (© United)
United Boeing 787 Dreamliner (© United)

United Airlines baut sein Streckennetz mit weiteren Destinationen, mehr Flugfrequenzen und noch besseren Anschlussverbindungen im In- und Ausland für die Sommerreisesaison weiter aus. Abhängig von der Regierungsgenehmigung wird United erstmals in der Unternehmensgeschichte eine saisonale Route zwischen München und San Francisco eröffnen. Gleichzeitig wird auf der Strecke Newark-Tel Aviv erstmals die neue Boeing 777-300ER eingesetzt. Hinzu kommen neue Verbindungen zu 30 Destinationen auf dem gesamten US-Kontinent.

„In diesem Sommer offerieren wir mehr Flüge, mehr Destinationen und noch mehr bequeme Anschlüsse als bisher. Mit größerem und modernerem Fluggerät auf mehreren Strecken bringen wir unsere Gäste bequem und entspannt zu ihrem Wunschziel“, so Scott Kirby, President von United Airlines.

Neuer Nonstop-Dienst ab Deutschland

Der neue saisonale Flug zwischen dem Flughafen München und dem San Francisco International Airport startet am 24. Mai in Bayerns Metropole. Auf der Strecke verkehrt eines der modernsten Flugzeuge, der „Dreamliner“ Boeing 787, der besonders effizient ist, hohen Komfort bietet und gleichzeitig durch geringere Emissionen den Erfordernissen der Umwelt Rechnung trägt.

Der Flugplan:

Flug Von Nach Abflug Ankunft
194 San Francisco München 14.05 Uhr täglich 10.25 Uhr nächster Tag
195 München San Francisco 12.10 Uhr täglich 14.55 Uhr gleicher Tag

 

Zum 5. Mai wird United zudem auf der Strecke Newark-Tel Aviv die Boeing 777-300ER einsetzen. Sie ist der neueste Langstreckenjet der Gesellschaft mit der völlig neu entwickelten United Polaris Business Class an Bord. Damit verkehrt weltweit ein zweites Flugzeug mit der neuen Polaris Klasse, nachdem diese bereits an Bord der Boeing 777-300ER zwischen San Francisco und Hongkong in den Markt eingeführt worden ist.

United baut ferner das US-Streckennetz weiter aus und verkürzt spürbar die Reisezeiten über die großen Drehscheiben durch optimierte Anschlüsse. Der Flugplan enthält neue Routen mit Nonstop-Services zu großen und kleineren Städten. Die Fluggesellschaft offeriert Verbindungen zu insgesamt 13 Städten, darunter sind vier völlig neu wie Champaign/Urbana in Illinois, Columbia in Missouri, Rochester in Minnesota und Santa Rosa in Kalifornien.

United

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.