Ryanair treibt Frankfurt-Ausbau schneller voran

Geplante 17 Strecken aus dem Winterflugplan 2017/18 werden vorgezogen und starten bereits im September.

Ryanair Boeing 737-800
Ryanair Boeing 737-800 (© O. Pritzkow)

Ryanair hat bekannt gegeben, dass aufgrund der hohen Buchungsnachfrage bei deutschen Kunden, Deutschland-Urlaubern und Geschäftsreisenden 17 Strecken aus dem neuen Winterflugplan 2017/2018 für Frankfurt am Main bereits im September 2017 starten werden (2 Monate früher als geplant).

Die neuen Strecken nach Athen, Catania, Glasgow, Gran Canaria, Krakau, Lanzarote, London, Madrid, Mailand, Manchester, Pisa, Porto, Sevilla, Teneriffa, Toulouse, Valencia und Venedig werden nun bereits zum 4. September 2017 eingeführt. Ryanair wird am Flughafen Frankfurt am Main 5 weitere Flugzeuge stationieren und die Strecken nach Barcelona, Brindisi und Lissabon Ende Oktober 2017 aufnehmen.

Ryanairs Winterflugplan 2017/2018 für Frankfurt am Main im Überblick:

• 7 stationierte Flugzeuge
• 20 neue Strecken: Athen (täglich), Barcelona (täglich), Brindisi (3 x wöchentlich), Catania (4 x wöchentlich), Glasgow (täglich), Gran Canaria (2 x wöchentlich), Krakau (täglich), Lanzarote (2 x wöchentlich), Lissabon (täglich), London (2 x täglich), Madrid (täglich), Mailand (täglich), Manchester (6 x wöchentlich), Pisa (3 x wöchentlich), Porto (täglich), Sevilla (3 x wöchentlich), Teneriffa (3 x wöchentlich), Toulouse (4 x wöchentlich), Valencia (täglich) und Venedig (täglich)
• 24 Routen insgesamt, inklusive Alicante (3 x wöchentlich), Faro (3 x wöchentlich), Malaga (4 x wöchentlich) und Palma de Mallorca (4 x wöchentlich)
• Jährlich 2,3 Millionen Kunden

Ryanairs Sommerflugplan 2017 für Frankfurt am Main sorgt laut Airline für Rekordbuchungen, mit vier Verbindungen nach Alicante, Faro, Malaga und Palma de Mallorca, die mit der Basiseröffnung in Frankfurt am Main am 28. März 2017 eingeführt werden.

Ryanair

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.