Qatar Airways landet mit A380 in Frankfurt

Airline erhöht Kapazität auf der Route Doha – Frankfurt um 23 Prozent

Begrüßung des ersten Qatar-A380 in Frankfurt (© Qatar Airways)

Am 31. März 2019 landete zum ersten Mal ein A380 von Qatar Airways am Frankfurter Flughafen. Der Flug QR067 wurde mit einem Wasserwerfer-Salut feierlich begrüßt. Ab sofort wird der moderne A380 auf dem Nachmittagsflug der beiden täglichen Verbindungen von Doha nach Frankfurt eingesetzt. Mit dieser Kapazitätserhöhung reagiert die Airline auf die stetig wachsende Nachfrage auf dieser Route.

Mit der Einführung des A380 erhöht die Fluggesellschaft ihre aktuelle Tageskapazität auf der Strecke Doha – Frankfurt um 23 Prozent. Außerdem bietet Qatar Airways ihren Passagieren die Möglichkeit, zwischen der First Class an Bord des A380 und dem patentierten, preisgekrönten Qsuite Business-Class-Erlebnis an Bord der B777 zu wählen, die den Vormittagsflug der Strecke bedient.

Frédéric Gossot, Country Manager von Deutschland, Österreich und der Schweiz, erläuterte: „Wir freuen uns, unseren Passagieren den A380 auf der Route von Frankfurt präsentieren zu können. Das Flugzeug erhöht die Kapazität auf der Strecke beträchtlich und bietet den Passagieren zusätzliche Flexibilität bei der Planung ihrer Reise. Die Einführung des Super-Jumbos auf dieser Route beweist, wie wichtig der deutsche Markt für Qatar Airways ist.“

Qatar Airways hat Frankfurt 2002 in ihr Streckennetz aufgenommen und den Service auf der Route seither kontinuierlich weiterentwickelt. Ein besonderes Highlight war hier die weltweite Ersteinführung des A350 XWB am 15. Januar 2015. Die mit der Qsuite ausgestattete B777-300ER fliegt seit Mai 2018 nach Frankfurt.

Qatar Airways

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.