Qatar Airways feiert Erstflug nach Sydney

Qatar Airways Boeing 777-300ER (© Qatar Airways)
Qatar Airways Boeing 777-300ER über Sydney (© Qatar Airways)

Qatar Airways feierte diese Woche die Ankunft ihres Erstfluges von Doha nach Sydney – dem dritten australischen Reiseziel der Airline. Die Airline setzt eine Boeing 777-300 auf den täglichen Flügen von Doha nach Sydney ein und verbindet damit australische Passagiere über ihr globales Netzwerk mit mehr als 150 Destinationen. Qatar Airways nahm 2009 den Flugbetrieb nach Australien mit Flügen nach Melbourne auf und führte 2012 weitere Flugverbindungen nach Perth ein.

Dank einer durchschnittlichen Transferzeit von nur 90 Minuten am Qatar Airways-Drehkreuz, dem Hamad International Airport in Doha, erreichen Passagiere aus und nach Sydney angenehm und nahtlos ihr Reiseziel. Auf einer Fläche von mehr als 40.000 m2 bietet der moderne und luxuriöse Flughafen, der im Jahr 2014 eröffnet wurde, mehr als 70 Shops und Boutiquen sowie 30 Gastronomiebetriebe, ein 25 m langes Schwimmbecken, ein Fitnessstudio, ein Hotel und ein Spa.

Qatar Airways Boeing 777-300ER (© Qatar Airways)
Qatar Airways Boeing 777-300ER (© Qatar Airways)

Passagiere, die von und nach Sydney in der Business Class der Boeing 777 reisen, kommen in den Genuss komfortabler, 180 Grad flacher Betten mit einem großzügigen Sitzabstand von 198 cm. Zudem bietet der À-la-carte-Menüservice Passagieren der Business Class zu jedem Zeitpunkt während des Flugs eine individuelle Auswahl von Speisen und Getränken. Das Flugzeug ist darüber hinaus mit dem modernen interaktiven Entertainment-System Oryx One ausgestattet, das über in die Sitze integrierte TV-Bildschirme eine Auswahl von mehr als 2.000 Unterhaltungsmöglichkeiten in allen Klassen bietet.

Tägliche Flüge zwischen Doha und Sydney (Ortszeiten): Abflug Doha QR 908 um 20:10 Uhr, Ankunft Sydney um 18:05 Uhr (am nächsten Tag) Abflug Sydney QR 909 um 22:20 Uhr, Ankunft Doha um 05:05 Uhr (am nächsten Tag).

Qatar Airways, European-Aviation.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.