Qatar Airways benennt acht neue Ziele

Qatar Airways fügt ihrem Streckennetz demnächst weitere Ziele hinzu. Erst kürzlich hatte das Unternehmen sieben neue Destinationen angekündigt.

Qatar Airways Airbus A380 at Airbus factory in Hamburg
Qatar Airways Airbus A380 (© Airbus, C. Brinkmann)

Qatar Airways kündigte heute acht neue Reiseziele an. Zuvor wurden bereits sieben neue Städte bekannt gegeben, sodass Qatar Airways 2017/2018 insgesamt 15 neue Abflughäfen einführen wird. Folgende Städte werden zum Streckennetz von Qatar Airways hinzugefügt: Canberra, das fünfte Ziel der Airline in Australien; Dublin, Irland; Las Vegas, das elfte Ziel der Fluggesellschaft in den USA; Rio de Janeiro, Brasilien; Santiago, Chile; Medan, Kuala Namu International Airport, das dritte Ziel der Airline in Indonesien sowie Tabuk und Yanbu, das neunte und zehnte Ziel in Saudi-Arabien.

Diese angekündigten Reiseziele ergänzen die bereits bekanntgegebene Liste neuer Destinationen, die ab 2017 angeflogen werden: Auckland, Neuseeland startet am 5. Februar 2017 und wird der längste kommerzielle Flug der Welt sein; Sarajevo, Bosnien; Skopje, Mazedonien; Libreville, Gabun; Nizza, Frankreich; Chiang Mai, das vierte Ziel der Fluggesellschaft in Thailand und Douala in Kamerun.

Die Airline hat seit Beginn des Jahres 2016 zwölf neue Destinationen ins Streckennetz aufgenommen. Zwei weitere Städte werden im Dezember dazukommen. Folgende Destinationen wurden 2016 hinzugefügt: Atlanta, Boston und Los Angeles in den Vereinigten Staaten; Birmingham, Großbritannien; Helsinki, Finnland; Pisa, die vierte Destination in Italien; Eriwan, Armenien; Marrakesch, das zweite Ziel in Marokko; Ras Al Khaimah, VAE; Windhoek, Namibia sowie Sydney und Adelaide in Australien. Am 6. Dezember beginnt Qatar Airways ihren Service nach Krabi, der dritten Destination in Thailand und am 12. Dezember werden die Seychellen wieder eingeführt.

Qatar Airways

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.