Pristina wird Eurowings-Basis

Eurowings baut das Osteuropa-Netz weiter aus und stationiert demnächst einen A319 in Pristina. Eigentlich war dies der Plan der Germania.

Eurowings Airbus A320 (© FMG)
Eurowings Airbus A320 (© FMG)

Eurowings baut ihr europäisches Netzwerk weiter aus: Mit der Eröffnung einer neuen Basis in Pristina erweitert die Airline ihr Angebot in Osteuropa und stationiert ab dem 19. Juni einen Airbus A319 in der Hauptstadt des Kosovo. Pristina wird damit der dreizehnte Eurowings Standort. Erstmals bietet Eurowings dann von Pristina aus Direktverbindungen in die Schweiz an. Gleichzeitig werden die bestehenden Verbindungen in die Städte Düsseldorf, München und Stuttgart deutlich aufgestockt. Insgesamt bietet die Airline über 60 wöchentliche Frequenzen von und nach Pristina an.

Eurowings CEO Thorsten Dirks: „Eurowings ist mit mehr als 40 Millionen beförderten Fluggästen im vergangenen Jahr klar die starke Nummer drei der Point-to-Point Airlines in Europa geworden. Diesen Status festigen wir mit dem Ausbau unseres Netzes in Richtung Osteuropa. Der Standort Pristina wird dabei eine wichtige Rolle spielen.“

Alle Flüge inklusive der neuen Strecken können in den kommenden Tagen gebucht werden – zum Beispiel im Internet unter eurowings.com oder über die Eurowings App.

Die Metropole Pristina

Pristina ist mit knapp 150.000 Einwohnern die Hauptstadt und zugleich größte Metropole des Kosovo. Sie liegt in der historischen Landschaft des Amselfeldes und bietet zahlreiche historische Bauwerke. Pristina ist wirtschaftliches, kulturelles und mediales Zentrum des Landes. Die Stadt weist eine der jüngsten Bevölkerungen in Europa auf und ist gekennzeichnet durch ein überdurchschnittliches Wirtschaftswachstum in den vergangenen Jahren.

Eurowings

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.