Norwegian nimmt Karibikflüge ab USA auf

Norwegian Air Shuttle Boeing 737-800
Norwegian Air Shuttle Boeing 737-800 (© O. Pritzkow)

Britische Passagiere können in diesem Winter die Feiertage für einen kleinen Zwischenstopp in der Karibik nutzen, denn Norwegian nahm einige neue Destinationen ab verschiedenen US-Städten auf.

So steuert der Billigflieger ab Boston jetzt Martinique in der französischen Karibik an. Von New York und Baltimore/Washington geht es ebenfalls nach Martinique sowie nach Guadeloupe. Norwegian bedient die US-Städte ab London, so dass es nach einem kurzem Städte-Trip noch für ein paar Tage in die Sonne gehen kann.

Insgesamt gibt es pro Woche 14 Direktflüge ab London-Gatwick mit Oneway-Preisen ab £149. Anschlussflüge in die Karibik starten bereits ab £34 pro Flugrichtung. „Damit gibt es nach 20 Jahren wieder Direktflüge zwischen der US-Ostküste und den Ferieninseln Martinique und Guadeloupe,“ sagt Bjørn Kjos, Chief Executive Officer bei Norwegian

Norwegian setzt auf den Flügenihre Boeing 737-800 mit kostenlosem WLAN und TV an Bord ein. Die Jets kommen auch auf 29 Routen innerhalb Europas zum Einsatz.

Flugdetails

New York (JFK) – Guadeloupe: 3x wöchentlich
New York (JFK) – Martinique – 3x wöchentlich
Boston (BOS) – Guadeloupe – 2x wöchentlich
Boston (BOS) – Martinique – 2x wöchentlich
Baltimore / Washington (BWI) – Guadeloupe – 2x wöchentlich
Baltimore / Washington (BWI) – Martinique – 2x wöchentlich

Norwegian hatte zuletzt die einzige Flugroutezwischen Großbritannien und Puerto Rico eröffnet und neue Günstigflüge nach Boston mit Boeing 787 angekündigt.