Lufthansa wieder von München nach Denver

Lufthansa Airbus A330-300 (© O. Pritzkow)
Lufthansa Airbus A330-300 (© O. Pritzkow)

Lufthansa-Passagiere kommen seit dem 11. Mai wieder in den Genuss eines erweiterten Flugangebots nach Nordamerika: Flug LH 480 nach Denver startet um 11:45 Uhr vom neuen Satellitenterminal des Münchner Flughafens. Mit fünf wöchentlichen Flügen ergänzt Lufthansa damit ihr tägliches Angebot ab Frankfurt. Denver stand zuletzt im Sommer 2008 auf dem Münchner Lufthansa-Flugplan.

Der Airbus A330-300 bietet den Gästen die Auswahl unter vier Klassen mit der neuesten Kabinenausstattung, darunter auch die Premium Economy mit 21 Sitzplätzen. In Denver können Lufthansa-Fluggäste über das Drehkreuz des Star Alliance Partners United Airlines Anschlussflüge zu rund 85 Zielen in Nordamerika erreichen, darunter beliebte Ziele wie Phoenix, Las Vegas und Seattle. „Wir freuen uns, unseren Kunden wieder ein überaus attraktives Reiseziel anzubieten. Denver ist durch seine Lage an den Rocky Mountains ein El Dorado für alle Sport- und Naturbegeisterte,“ sagt Thomas Winkelmann, CEO Lufthansa-Hub München.

Die rund 2,5 Mio. Einwohner zählende Metropolregion Denver liegt exakt eine Meile über dem Meeresspiegel und zählt zu den beliebtesten Regionen der USA. Sie ist Sitz traditioneller Bergbauunternehmen und großer Telekommunikationskonzerne. Weitere wichtige Branchen sind die Energieversorgung und Logistik.

Denver ist bei Privatreisenden als das östliche Tor zu den Rocky Mountains bekannt. Die beliebten Skigebiete von Vail, Breckenridge und Aspen sind von Denver aus nur eine kurze Autofahrt entfernt. Auch die vier Nationalparks im Bundesstaat Colorado, darunter das UNESCO-Welterbe Mesa Verde Nationalpark, lassen sich von Denver aus bequem erreichen.

Lufthansa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.