Lufthansa: Wachstum ab München

Der Sommer 2018 bringt für Lufthansa in München viele Neuerungen. Das größte Ereignis wird gleich zu Beginn der neuen Flugplanperiode gefeiert: Lufthansa stationiert fünf A380 in München.

Ein Airbus A380 der Lufthansa landet in München (© FMG/A. Friedel)
Ein Airbus A380 der Lufthansa landet in München (© FMG/A. Friedel)

Der Sommer 2018 bringt für Lufthansa in München viele Neuerungen. Das größte Ereignis wird gleich zu Beginn der neuen Flugplanperiode am 25. März gefeiert: Lufthansa stationiert fünf A380 in München und fliegt während des Sommers täglich nach Los Angeles, Hongkong und Peking. Im Winter ändern sich die A380 Destinationen: Das Flaggschiff der Lufthansa verbindet dann München mit Miami, Shanghai und San Francisco. Am 27. März fliegt Lufthansa erstmals mit der A350 nach Singapur. Gleich fünfmal die Woche geht es aus München in die lebendige Wirtschaftsmetropole in Asien. Bis zum Ende des Sommerflugplans im Oktober wird Lufthansa insgesamt elf Flugzeuge vom Typ A350 in München stationieren.

Neue Europaziele

Gleich zwei polnische Städte stehen zu Beginn des Sommerflugplans auf dem Programm: Kattowitz und Lodz werden ab dem 27. und 28. März erstmals aus München angebunden. Lufthansa fliegt künftig fünfmal in der Woche nach Lodz, der drittgrößten Stadt des Landes und im Zentrum von Polen gelegen. Kattowitz liegt rund 300 Kilometer südwestlich von Warschau im Oberschlesischen Industrierevier. Lufthansa verbindet die polnische Stadt ab dem Frühjahr täglich mit München.

Funchal heißt das neue Ziel für Urlaubsreisende. Madeira ist ab dem 31. März auch von München nonstop nur noch rund vier Stunden entfernt und ergänzt dadurch das Angebot ab Frankfurt. Ab dem Frühling startet Lufthansa jeden Samstag aus der bayrischen Metropole nach Funchal (Madeira).

Darüber hinaus baut Lufthansa ihr Europaangebot in München stark aus. Mehr wöchentliche Flüge gibt es im kommenden Sommer vor allem nach Spanien und Polen. Auch beliebte Urlaubsziele werden häufiger angeflogen. Ein größeres Angebot gibt es dann vor allem nach Griechenland und Portugal.

Lufthansa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .