Lufthansa und Postbus starten Kooperation

Mit dem Postbus zum Airbus (© FMG/ A. Heddergott)
Mit dem Postbus zum Airbus (© FMG/ A. Heddergott)

Auch abseits der großen Airports fliegen Lufthansa-Passagiere jetzt von sieben bayerischen und drei österreichischen Städten direkt in die Welt. Ab heute (15. 12.) bringt Postbus die Fluggäste auf 40 täglichen Fahrten und bis zu sechs Mal am Tag zum Münchner Flughafen. Nonstop Verbindungen bestehen ab Ulm, Augsburg, Passau, Regensburg, Nürnberg und Bamberg.

Die Fahrten von/nach Salzburg, Rosenheim/Raubling, Innsbruck und Wörgl starten zum 12. Februar 2016. „Die Kooperation bringt Lufthansa-Gästen viele Vorteile und garantiert eine bequeme Anreise von Anfang an“, sagt Thomas Winkelmann, Chief Executive Officer (CEO) Hub München.

Die Vorteile auf einen Blick: Buchung über das Lufthansa-Reservierungssystem, direkte Anbindung der An- und Abfahrtszeiten an das Lufthansa-Streckennetz ab München und die Möglichkeit, Meilen zu sammeln. Bei außerplanmäßigen Verspätungen werden Gäste, die ihre Fahrt über Lufthansa gebucht haben, automatisch auf den nachfolgenden Flug umgebucht.

Und so geht’s: Die Flugbuchung erfolgt bereits ab dem Abfahrtsort des Busses (zum Beispiel Ulm-New York). Dabei kann die Lufthansa-Bordkarte bereits 23 Stunden vor Abflug von zuhause online erstellt werden. Bei Antritt der Reise gilt diese ebenfalls als Busfahrkarte. Anschließend kann der Fluggast sein Gepäck im Terminal 2 aufgeben.

Lufthansa