Lufthansa Technik: Komponenten-Instandhaltung für Philippine Airlines

© Lufthansa Technik
© Lufthansa Technik

Philippine Airlines und die Lufthansa Technik AG haben einen umfangreichen Vertrag zur Komponenten-Instandhaltung (Total Component Maintenance, TCM) für die Airbus A320- und A340-Flotten der asiatischen Fluggesellschaft unterzeichnet. Der Vertrag läuft über fünf Jahre und wird Ende 2016 um weitere, dann bei der Airline in Dienst gestellte Flugzeuge des Typs Airbus A320 erweitert.

Lufthansa Technik wird Philippine Airlines an ihrem Drehkreuz in Manila (Philippinen) unterstützen. Die für die Materialversorgung zuständigen Lufthansa Technik Büros in Manila und im chinesischen Shenzhen werden den Kundendienst koordinieren. Die Instandhaltung der Komponenten findet an den Standorten der Lufthansa Technik in Hamburg und Shenzhen statt.

„Wir waren sehr zufrieden damit, wie Lufthansa Technik ihre Services an die individuellen Anforderungen von Philippine Airlines anpasst hat. Darüber hinaus ist die weltweite schnelle Materialversorgung bei technischen Zwischenfällen (Aircraft on Ground, AOG), die Lufthansa Technik über verschiedene Standorte, wie in New York, rund um die Uhr anbietet, für unseren Flugbetrieb unverzichtbar“, sagte William Tan, Vice President of Purchasing, bei Philippine Airlines.

Zukünftig plant Lufthansa Technik, ihre Zusammenarbeit mit Philippine Airlines auch auf andere Flugzeugtypen auszuweiten.

Lufthansa Technik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.